Glossar

Ajax

Die Bezeichnung Ajax, häufig auch AJAX geschrieben, ist eine Zusammenziehung von „Asynchronus JavaScript and XML“. Dabei handelt es sich um eine Art der Programmierung, die es möglich macht, Anfragen via HTTP an einen Server zu richten, während eine auf HTML basierende Website im Browser angezeigt wird. Dabei kann der Inhalt einer Website verändert werden, ohne dass sie zu diesem Zweck noch einmal vollständig geladen werden muss. Das beschleunigt die Ladezeiten einer Website vor allem dann, wenn nur Teile des Inhalts in der Anzeige ausgetauscht werden sollen. Mit Ajax lässt sich demnach im Rahmen der On-Page-Optimierung die Usability verbessern.

Was sollte man zur Geschichte von Ajax wissen?

Die ersten technischen Grundlagen für Ajax wurden bereits im Jahr 1998 geschaffen. Als Vorbild diente dabei die Remote-Scripting-Komponente, die von Microsoft entwickelt worden ist. Zu Beginn konnte sie als Java-Applet in eine Website integriert werden. Später erfolgte ein Umstieg auf Inline-Frame-Elemente. Dieses Element konnte der Browser Internet Explorer von Microsoft bereits in der Version 4.0 verarbeiten. Eine weitere Anwendung, die als Vorläufer der Umsetzung von Ajax nach heutigem Vorbild gilt, war Outlook Web Access. Später erfolgte eine Erweiterung und Verbesserung durch die Nutzung des XMLHttpRequest-Objekts.

In welchen Anwendungen wurde Ajax zuerst genutzt?

Der Vorgänger von Yahoo! Mail, Oddpost, gehörte zu den ersten Diensten, bei denen Ajax zum Einsatz kam. Schon sehr früh wurde die asynchrone Datenübertragung zwischen dem Server und dem Client auch beispielsweise bei den Diensten Google Maps, Gmail und Google Groups verwendet. Bald zogen auch die Entwickler des Mozilla Firefox nach. Dessen Gecko-Engine, die auch ein Bestandteil des Mailprogramms Mozilla Thunderbird ist, bot ebenfalls sehr früh einen Support für Ajax. Inzwischen gibt es zahlreiche weitere Plattformen und Anwendungen, auf denen Ajax angewendet wird. Hier ein paar Beispiele dafür:
• Facebook
• Flickr
• Delicious
• OpenStreet Map
• Meebo
• eyeOS
• ET-Chat
• VZ-Netzwerke
• 24SevenOffice

Welche Verfahren kommen bei Ajax zum Einsatz?

Neben HTML, XHTML und dem XMLHttpRequest-Objekt verwendet Ajax auch die Webtechniken Document Object Model, kurz DOM. Für den Abruf von Inhalten vom Server werden die Verfahren SOAP und REST eingesetzt. REST basiert auf HTTP-Techniken, während bei SOAP XML-Dokumente abgerufen werden. Darüber hinaus ist Ajax in der Lage, sowohl CSS zur Angabe des Formats einer Website als auch XSLT zur Transformation der Daten zu nutzen. Zur Übermittlung der Daten zwischen Server und Browser des Clients sind außerdem die als JSON-Verfahren bezeichneten textbasierten Objekt- und Datenformate gängige Praxis. Die Ajax-Engine besteht aus einer Client-Plattform und einer Server-Plattform. Das bedeutet, dass ein Support für Ajax sowohl auf dem Server als auch im Browser des Clients notwendig ist. Dazu müssen auf dem Server Angaben zum Prozessfluss hinterlegt werden. Das geschieht üblicherweise mit den Komponenten EJB oder NET. Alternativ können Script-Komponenten der Programmiersprache Ruby verwendet werden.

Welche Vorteile und Nachteile bringt Ajax mit?

Vor allem bei der Integration von interaktiven Formularen auf einer Website hat Ajax einen enormen Vorteil. Die Ajax-Engine benötigt deutlich weniger Anfragen und Antworten an den und vom Server als ein klassischer Webservice. Das wird dadurch bewirkt, dass im Speicher befindliche Daten zur Veränderung der Anzeige benutzt werden. Anfragen können an den Server gerichtet werden, ohne dass der Nutzer seine Interaktionen mit der Anwendung unterbrechen muss. Ajax ruft nur die direkt benötigten Informationen vom Server ab und verändert sie auf der Website. Dadurch reagieren die Formulare auf den Websites deutlich schneller auf die Eingaben und Abfragen des Nutzers.

Ein Nachteil von Ajax besteht darin, dass sich der Button „Zurück“ nur eingeschränkt nutzen lässt. Nicht immer kann damit der vorherige Zustand einer Website wiederhergestellt werden. Ursache ist der Fakt, dass die Browser nur statische Websites im Cache ablegen. Für Abhilfe kann mit dem Dojo Toolkit gesorgt werden. Außerdem sollte berücksichtigt werden, dass Websites mit Ajax durch das Polling einen erhöhten Datentransfer auf dem Server erzeugen. Im Rahmen der On-Page-Optimierung sollte deshalb ein entsprechend leistungsstarker Server zur Bereitstellung der Website ausgewählt werden. Außerdem sollte der Server einen Support für die Funktion „Continuation“ mitbringen.

Was muss bei Ajax hinsichtlich der SEO beachtet werden?

Wer Ajax auf seiner Website nutzt, hat verschiedene Möglichkeiten, diese effizient für die Indexierung durch die Suchmaschinen zu präparieren. Dabei handelt es sich um:
• Lightweight Indexing
• Extra Link Strategy
• Secondary Site Strategy
Allerdings sind die Extra Link Strategy und die Secondary Site Strategy mit der Gefahr verbunden, dass diese Elemente von den Suchmaschinen als Cloaking erkannt werden könnten. Deshalb sollte bei der Suchmaschinenoptimierung darauf geachtet werden, dass die Inhalte nicht doppelt indexiert werden. Möglich ist das mit dem gezielten Setzen des Tags „noindex“.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Ajax" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen