Glossar

Header

Die Bezeichnung Header ist abgeleitet vom englischen Begriff „head“ für Kopf. Beim Header handelt es sich im den Kopfbereich einer Website, der in einer speziellen Datei definiert wird. Beim Content Management System WordPress heißt diese Datei Header.php. Sie gibt den Suchmaschinen und dem Browser beispielsweise Auskunft darüber, in welcher Sprache die Inhalte verfasst sind. Das geschieht mit dem so genannten Language-Attribut. Außerdem ist in der Header.php hinterlegt, ob die Daten in komprimierter oder nicht komprimierter Form vom Server an den Browser übermittelt werden sollen. Darüber hinaus findet sich im Header einer Website eine Angabe dazu, welche Option der Programmierer bei der Verwendung von HTML-Auszeichnungsangaben verwendet hat.

Welche Daten sind im Header noch enthalten?

Der Header enthält mit dem Titel-Tag einen weiteren Teil der Meta-Daten, die für die Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle spielen. Wer den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung mit den Google Analytics oder den Google Webmaster Tools kontrollieren möchte, muss noch dazu im Header die Daten hinterlegen, die beide SEO-Tools zur Verifizierung einer Seite benötigen. Bei WordPress sind in der Header.php außerdem Informationen zum verwendeten Theme enthalten. Werden dort Grafiken mit eingebunden, gibt diese Datei den Speicherort der Grafik an.

Der Header ist für die Kommunikation in Netzwerken unverzichtbar

Als Header wird in der IT-Technologie auch der Bereich bezeichnet, mit dem Datenpakete für den Versand innerhalb eines lokalen Netzwerks oder des Internets gekennzeichnet werden. Dort befinden sich Informationen zur Adressierung der Datenpakete sowie über die Art der verschickten Daten. Außerdem werden für die einzelnen Datenpakete Angaben zur Lebensdauer gemacht. Bei HTTP wird der Header außerdem dazu genutzt, um vorhandene Cookies beim Client abzufragen. Ergänzend sind Hinweise zum angewendeten MIME-Typ enthalten.

Wo wird der Header noch angewendet?

Eine Besonderheit stellt der Header bei den Programmiersprachen C und C++ dar. Dort finden sich im Kopfbereich Dateien, in denen die verwendeten Schnittstellen angegeben und beschrieben werden. Ein weiterer Anwendungsbereich sind E-Mails. Dort werden die Header als Kopfzeilen bezeichnet und geben Auskunft zur Adressierung, zum Absender, zum Versanddatum und den Routing-Daten. Für diese Deklaration in der Mail wird der Standard RFC 5322 verwendet.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Header" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen