Glossar

Google Translator

Der Google Translator, zu Deutsch Google Übersetzer, gehört zu den von Google Inc. angebotenen Online-Diensten. Er ermöglicht das Übersetzen einzelner Worte, Texte und ganzer Webseiten auf Knopfdruck. Google hat den Google Translator bereits 2006 eingeführt. Damals waren Übersetzungen ausschließlich in die arabische Sprache möglich. Bei den frühen Versionen des Google Translators nutzte man ein System der Firma SYSTRAN. Mittlerweile sind Übersetzungen von und in bis zu 80 Sprachen möglich. Ein besonderer Vorteil: Dem Google Translator können auch Texte übergeben werden, deren Ursprungssprache man nicht kennt. Mittels moderner Algorithmen versucht das Tool, die richtige Ausgangssprache zu erkennen.

Allerdings gibt es auch beim Google Translator Grenzen, an die er stößt. Das ist aber auch bei den allermeisten anderen computerunterstützten Übersetzungsmethoden der Fall. Eine präzise Übersetzung ist demnach nicht immer möglich und je nach gewählter Sprache, aus der bzw. in die zu übersetzen ist, kann das Ergebnis besser oder schlechter ausfallen. Generell wird eine statische Übersetzungsmethode für den Google Translator zugrunde gelegt. Daher kann es mitunter zu eher seltsam anmutenden Resultaten kommen. Ein weiteres Problem besteht darin, dass der Google Translator nicht zwischen allen Sprachen ein Vokabular enthält. Werden daher Texte beispielsweise aus dem Ungarischen ins Russische übersetzt, müssen diese Texte mitunter zuerst ins Englische und aus diesem dann in die jeweilige Sprache übersetzt werden. Das kann zu Fehlern führen. Sie treten vor allem dann auf, wenn zwei nicht-englische Sprachen genutzt werden sollen.

Wie kann man den Google Translator nutzen?

Der Google Translator kann wahlweise direkt im Browser aufgerufen werden, um einen zu übersetzenden Text hinein zu kopieren. Er steht aber ebenfalls als Plugin für verschiedene Browser zur Verfügung, unter anderem für den Mozilla Firefox und für Google Chrome. Diese Plugins ermöglichen die Übersetzung direkt aus dem Betrachtungskontext heraus. Darüber hinaus gibt es den Google Translator als Applikation für das Betriebssystem Android. Diese gibt es seit Anfang 2010. Sie enthält zudem eine Funktion, mit der SMS-Nachrichten und Texte, die in das Telefon gesprochen werden, übersetzt werden können. Unterstützt werden mit dieser Form des Google Translators mehr als 60 Sprachen.

Für das Betriebssystem iOS hat Google eine mobilfreundliche Browser-Version entwickelt. Diese basiert auf HTML5. Zudem gibt es eine App für den Google Translator, die über den App Store bezogen werden kann. Eine Erweiterung ist ebenfalls für das soziale Netzwerk Google+ verfügbar. Diese kann Statusmeldungen der eigenen Kontakte übersetzen. Eine automatische Übersetzung von ganzen Webseiten mit dem Google Translator kann im Browser Google Chrome aktiviert werden. Zusätzlich hat Google für Entwickler eine Programmierschnittstelle, eine so genannte API entwickelt. Diese ermöglicht es, die Sprachübersetzung in die eigenen Webseiten mit zu übernehmen. Allerdings ist diese API nicht mehr frei nutzbar, nachdem es zu Missbrauchsfällen kam. Seither ist diese Schnittstelle für den Google Translator nur noch kostenpflichtig erhältlich.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Google Translator" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen