Glossar

Subdomain

Domain wird die Adresse genannt, unter der eine Website im Internet direkt erreichbar ist. Die Inhaberschaft für eine solche Adresse muss über einen Host bei einem Registrar beantragt werden. Die Subdomain kommt durch eine Ergänzung der eigentlichen Domain zustande. Sie nimmt damit in der Hierarchie der Namensstruktur des Internets, auch kurz als DNS bezeichnet, den zweiten Rang ein. Diese Ergänzung wird der eigentlichen Domainbezeichnung vorangestellt und durch einen Punkt abgetrennt. Die Subdomain hat den Vorteil, dass sie vom Inhaber der Hautdomain jederzeit individuell und ohne Antrag bei einem Registrar eingerichtet werden kann. Die Einrichtung ist durch Einstellungen auf dem Server möglich, auf dem die Hauptdomain bereitgestellt wird. Ein weiterer entscheidender Pluspunkt einer Subdomain ist, dass sie in der Regel keine zusätzlichen Kosten verursacht, es sei denn, sie werden auf unterschiedlichen Servern verwaltet.

Subdomain ermöglicht eine logische Gliederung einer Website

Die Einrichtung von Subdomains bietet sich beispielsweise dann an, wenn ein Großunternehmen Niederlassungen in mehreren Ländern oder Regionen betreibt. Dann kann für jede Niederlassung eine gesonderte Website eingerichtet werden, was vor allem dann Sinn macht, wenn sich die Angebote der einzelnen Niederlassungen voneinander unterscheiden. Auch lässt sich die Subdomain verwenden, wenn eine Website verschiedene Designs für Zugriffe von Desktop-Computer und mobile Endgeräte anbietet. Hinzu kommt die logische Abtrennung von Mailservern von der eigentlichen Website. Eine weitere Verwendungsmöglichkeit für eine Subdomain ist die Bereitstellung von Websites in mehreren Sprachen.

Die Subdomain bei der Suchmaschinenoptimierung

Blogs und Foren sind beliebte Hilfsmittel bei der Suchmaschinenoptimierung. Sie verschaffen die Möglichkeit, die Sichtbarkeit einer Website zu verbessern. Sowohl Blogs als auch Foren können kostengünstig auf einer Subdomain eingerichtet werden. Dafür gibt es kostenlose und einfach zu händelnde Content Management Systeme wie beispielsweise WordPress, wo über spezielle Plugins wiederum ein Forum integriert werden kann. Solche kleinen SEO-Helfer machen bei einer informativen Website ebenso Sinn wie bei der Verbesserung des Suchmaschinenrankings bei einem Onlineshop. Der Vorteil für die Suchmaschinenoptimierung liegt darin, dass Google und auch BING die Hauptseite und die auf einer Subdomain vorgehaltenen Inhalte als zusammengehörig betrachten. Damit kann mit dem Inhalt der Subdomain die Gesamtrelevanz einer Website bei einem bestimmten Thema oder Keyword spürbar verbessert werden.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Subdomain" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen