Glossar

Keyword

Die Bezeichnung Keyword kommt aus dem Englischen und wird wörtlich mit Schlüsselwort übersetzt. Im Zusammenhang mit dem Internet taucht dieser Begriff sowohl bei der Programmierung als auch bei der Suchmaschinenoptimierung auf. Bei der Programmierung handelt es sich beim Keyword um einen reservierten Begriff, dem eine Definition beispielsweise für Datenarten, Klassen, Kontrollstrukturen oder Funktionen in den Quellcodes der Websites zugeordnet ist. Deshalb dürfen diese Begriffe nicht als Bezeichnung für individuell zu setzende Variablen oder Funktionen verwendet werden.

Das Keyword bei der Suchmaschinenoptimierung

Im Kontext mit der Suchmaschinenoptimierung ist das Keyword der Begriff oder die Phrase, unter der die Inhalte einer Website in den Suchergebnissen angezeigt werden sollen. Hier geht durch die Verbreitung der Sprachsteuerung, die Google beispielsweise mit „Siri“ bietet, der Trend weg von einzelnen Schlüsselbegriffen und hin zu komplexen Sätzen. Auch der verstärkten Nutzung des Internets mit mobilen Endgeräten ist dieser Trend geschuldet. Bei der On-Page-Optimierung ist das Keyword also gleichzusetzen mit dem Suchbegriff, der ins Eingabefeld von Google, Bing und Co. eingetippt oder per Sprache eingegeben wird.

Was bedeutet eine Optimierung der Website über ein Keyword?

Um ein gutes Ranking bei den Suchmaschinen zu erzielen, sollte das Keyword in den Inhalten einer Website in einer bestimmten Häufigkeit vorkommen. Taucht es zu oft auf, wird von einer Überoptimierung gesprochen, was beim Keyword-Ranking von Google zu einer Rückstufung führen kann. Besonders beachtet werden beim Keyword-Ranking die Begriffe oder Phrasen, die in Titeln, Zwischenüberschriften, besonders markierten Bereichen und den Meta-Daten auftauchen. Auch die Verwendung der Suchbegriffe als Ankertext für eine interne Verlinkung macht bei der Suchmaschinenoptimierung Sinn.

Wie wird ein gutes Keyword aufgebaut?

Bei der Suche nach einem wirksamen Keyword sollte sich der Webmaster in die Denkweise der potentiellen Zielgruppe der auf der Website vorgehaltenen Informationen und Angebote versetzen. Wer beispielsweise in Hamburg schnelle Hilfe für sein defektes Auto sucht, wird die Suchmaschinen sicherlich mit der Frage nach einem Pannendienst in Hamburg „füttern“, um nicht Hunderte von Suchergebnissen anschauen zu müssen. Wer ein Auto kaufen möchte, wird auch „Auto kaufen“ und nicht nur den Begriff Auto eingeben. Gefragt für ein gutes Suchmaschinenranking sind also intelligente Keykombinationen, wobei lokale Bezüge ein inzwischen bevorzugtes Hilfsmittel bei der Keywordoptimierung als Bestandteil der On-Page-Optimierung sind, da auch Google Places dabei mit einbezogen werden kann.

Das wichtigste Keyword einer Website – Was sollte man beachten?

Das hauptsächliche Keyword sollte auf einer Website nicht nur in einzelnen Artikeln auftauchen. Der Idealfall ist, wenn es bereits in der Bezeichnung der Domain mit enthalten ist. Das sagt den Suchmaschinen, dass sich die gesamte Website mit dieser Thematik beschäftigt. Da Google beim Keyword-Ranking inzwischen die inhaltliche Gesamtrelevanz einer Website beachtet, sollte das Keword in mehreren Artikeln (am besten auf allen Unterseiten) enthalten sein. Das Setzen von Backlinks mit der Suchphrase zwischen diesen Artikeln ist eine unverzichtbare Maßnahme bei der On-Page-Optimierung.

Was sind Randkeywords und welche Abwandlungen machen Sinn?

Wer mit einem Keyword bei der Suchmaschinenoptimierung Pluspunkte sammeln möchte, sollte daran denken, dass nicht jeder Mensch die gleichen sprachlichen Gewohnheiten hat. Die Suchbegriffe sollten für eine erfolgreiche SEO deshalb abgewandelt werden. Vor allem bei deutschsprachigen Seiten sollten die unterschiedlichen Schreibweisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit beachtet werden. Das gilt vor allem für die Verwendung des „ß“. Ein weiteres Beispiel ist die in Deutschland übliche Schreibweise „Skilauf“, die in Österreich und der Schweiz in der Regel „Schilauf“ lautet. Wer jugendliches Publikum mit seiner Website ansprechen möchte, sollte bei der Abwandlung der Keywords daran denken, dass die jungen Menschen immer mehr Anglizismen in der Alltagssprache verwenden. Sie würden beispielsweise nicht nach „Spielen“ suchen, sondern ins Suchfeld den Begriff „Games“ eingeben.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Keyword" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen