Glossar

Off-Page-Optimierung

Als Off-Page-Optimierung werden alle Maßnahmen bezeichnet, die im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung außerhalb der eigentlichen Website durchgeführt werden. Sämtliche Aktionen bei der Off-Page-Optimierung haben das Ziel, die Sichtbarkeit der Inhalte einer Domain zu verbessern und den Traffic zu steigern. Dabei sollten verschiedene Wege parallel zueinander beschritten werden.

Die Bedeutung von Backlinks bei der Off-Page-Optimierung

Die Generierung von Backlinks ist einer der wichtigsten Parts der Off-Page-Optimierung. Lange Zeit wurden dabei die Dienste von so genannten „Linkfarmen“ genutzt, von denen Backlinks zu Tausenden aus eigens dafür erstellten Blogs verkauft wurden. Nach den jüngsten Anpassungen der Suchalgorithmen von Google durch Penguin und Hummingbird sind die „Linkfarmen“ fast durchweg vom Markt verschwunden, weil ihre Backlinks bei der Suchmaschinenoptimierung kaum noch Vorteile bringen. Bei der On-Page-Optimierung sind Backlinks von gut gerankten Websites gefragt, bei denen es größere inhaltliche Übereinstimmungen mit den zu fördernden Websites gibt. Allerdings sollte bei der Linksammlung im Rahmen der Off-Page-Optimierung nicht mehr auf den öffentlichen Pagerank geachtet werden, da dieser von Google bereits seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert wird. Als Bewertungskriterium kann alternativ der OVI-Wert hergenommen werden.

Presseverteiler und Artikelverzeichnisse bei der Off-Page-Optimierung

Artikelverzeichnisse können bei der Off-Page-Optimierung zur Generierung von Backlinks genutzt werden, bringen aber bei der Suchmaschinenoptimierung längst nicht mehr so gute Ergebnisse wie vor der Novellierung von Penguin und Hummingbird. Presseverteiler sind eine deutlich bessere Wahl, wobei hier jedoch deutlich höhere Anforderungen an die Qualität der dort zu veröffentlichenden Artikel gestellt werden. Mit den massenhaft produzierten 250-Wörter-Artikeln für Artikelverzeichnisse kommt der Betreiber einer Website bei den meisten Presseverteilern nicht weiter. Presseverteiler haben bei der Off-Page-Optimierung den Vorteil, dass es auch zu Erwähnungen außerhalb des Internets kommen kann. So lässt sich Traffic sogar ohne das Setzen von Backlinks generieren.

Die Bedeutung der Social Networks bei der Off-Page-Optimierung

Seit einiger Zeit beachten die Algorithmen von Google und BING auch, ob von den Nutzern der Social Networks die Buttons „Like“ und „Teilen“ bei den Inhalten einer Website häufig benutzt werden. Besonders große Bedeutung wird dabei den Aktivitäten bei Google+, Facebook und Twitter beigemessen. Aber auch das Auftauchen von Websites in Bookmark-Diensten wird von den Google-Algorithmen sehr genau beobachtet. Besonders wichtig sind hier die Plattformen Delicious, StumbleUpon und Pin it. Genau an diesen Stellen ist es notwendig, die Off-Page-Optimierung mit den Maßnahmen der On-Page-Optimierung zu verbinden, indem es der Webdesigner durch die Einbindung dieser Buttons in eine Website einfach macht, Inhalte zu liken oder zu teilen. Als nützlich hat es sich bei der Suchmaschinenoptimierung auch erwiesen, neue Inhalte einer Website in eigenen Accounts der Social Networks zu posten. Eigene Accounts lassen sich bei Google+, Facebook und Twitter sowohl für natürliche und juristische Personen als auch für Marken, Websites und einzelne Produkte einrichten. Dort gilt es dann, möglichst viele Follower zu sammeln. Dafür sind Gutscheincodes für Onlineshops oder kleine Gewinnspiele neben der bezahlten Werbung, die beispielsweise bei Facebook möglich ist, die Hilfsmittel der ersten Wahl.

Was nutzen Blogs und Foren bei der Off-Page-Optimierung?

Sowohl Foren als auch Blogs werden zu immer beliebteren Hilfsmitteln bei der Off-Page-Optimierung. So können beispielsweise thematisch passende Blogs anderer Besitzer für einen guten Linktausch genutzt werden. Oftmals sind hochwertige Backlinks auch durch kostenlos zur Verfügung gestellte Gastbeiträge zu bekommen. Andererseits bietet ein eigener Blog eine gute Chance der Off-Page-Optimierung. Ein Onlineshop könnte dort beispielsweise Erfahrungsberichte veröffentlichen oder den Lesern Tipps zum Umgang mit seinen Produkten geben. So werden die Produkte nicht nur über den eigentlichen Shop sondern auch den ergänzenden Blog gefunden.

Ein eigenes Forum, was idealerweise genau wie der Blog auf einem Server mit einer anderen IP-Adresse als die Website selbst liegt, bietet die Chance, über bestimmte Themen diskutieren zu können. Foren dienen so nicht nur der Verbesserung der Sichtbarkeit der Inhalte einer Website. Sie können den eigenen Kunden auch einen optimierten Service bieten, indem beispielsweise der eigene Kundendienst dort Fragen der Nutzer beantwortet. Ein Nachteil der Foren bei der On-Page-Optimierung ist, dass dort keine Suchmaschinenoptimierung auf bestimmte Keywords hin erfolgt. Das wäre nur bedingt durch die Beiträge des eigenen Kundendiensts möglich. Die aus den Signaturen und den Posts heraus gesetzten Backlinks nehmen zwar schnell von der Menge her zu, werden aber von den Algorithmen nur mit wenig Aufmerksamkeit bedacht, weil sie von einer identischen IP-Adresse kommen. Andererseits können diese Links Besucher auf die Website führen und so eine Steigerung des Traffics und in der Folge eine verbesserte Positionierung in den Suchergebnissen bringen. Fazit: Foren sollten bei der Off-Page-Optimierung nicht außer Acht gelassen werden.

Google Adwords und Affiliate-Netzwerke bei der Off-Page-Optimierung

Sowohl bei Google Adwords als auch bei den Affiliate-Netzwerken handelt es sich um kostenpflichtige Möglichkeiten der Off-Page-Optimierung. Die Kostenpflicht bei Google Adwords entsteht durch die bloße Anzeige der Werbung mit den hinterlegten Backlinks. In dieser Hinsicht haben die Affiliate-Netzwerke bei der Off-Page-Optimierung den Vorteil, dass ein Entgelt erst dann fällig wird, wenn ein konkret definierter Erfolg erzielt wurde. Dabei sind verschiedene Entgeltsysteme von Pay-per-Click bis hin zum Entgelt für einen erfolgreichen Verkauf üblich. Bei der Off-Page-Optimierung dienen Affiliate-Systeme deshalb vorrangig dem Ziel der Umsatzgenerierung, während durch die Nutzung von Google Adwords vorrangig eine Steigerung beim Traffic bewirkt wird.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Off-Page-Optimierung" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen