Glossar

Impressionen

Wer im Internet sucht, stößt auf eine Vielzahl von Erklärungen für den Begriff Impressionen. Grundsätzlich steht der Begriff als Synonym für „Anzeige“. Welche Bedeutung die Impressionen bei der Suchmaschinenoptimierung haben, wird bei einem Blick auf die Funktionsweise der Google Analytics deutlich. Allerdings wird der Begriff bei der Werbung im Internet in einem anderen Zusammenhang als bei dem für die SEO wichtigen Tool-Bundle von Google verwendet.

Was wertet Google tatsächlich als Impressionen?

Bei den Google Analytics wird korrekt in Impressionen und Seitenaufrufe unterschieden. Dabei zeigt sich, dass die Zahl der Impressionen in der Regel höher ist als die Zahl der Seitenaufrufe. Das bedeutet, dass hier unterschiedliche Kriterien angewendet werden. Unter Impression versteht Google selbst das Auftauchen von Teilen einer Website in den zu einem Suchbegriff angezeigten Ergebnissen. Erst wenn ein solches Suchergebnis angeklickt wird, bewertet Google dies als einen Seitenaufruf. Fazit: Die Impressionen geben an, ob die Suchbegriffe einer Website interessant sind, aber es ist kein Rückschluss auf den tatsächlichen Traffic einer Website möglich.

Was wird bei Werbeprogrammen als Impressionen gezählt?

Wer auf seiner Website zur Refinanzierung Werbung einblenden lässt, kommt mit dem Begriff Impressionen bei der Abrechnung der Entgelte in Kontakt. Wird das Entgelt nach dem Prinzip „Pay per View“ berechnet, liegt die Anzahl der Anzeigen der Werbebanner oder Inhalte von Text-Widgets bei den Content Management Systemen zugrunde. Diese Anzahl wird bei Google AdSense und anderen Affiliate-Systemen ebenfalls als Impressionen bezeichnet. Dabei reicht es aber nicht, in den Suchergebnisse von Google, BING, Baidu und Co. aufzutauchen, sondern für die Erzielung eines Entgelts aus Werbung muss der Inhalt der Website tatsächlich aufgerufen worden sein.

Die Bedeutung der Impressionen bei der SEO

Die in den Google Analytics und Google Webmaster Tools ausgewiesen Impressionen geben Auskunft darüber, wie oft eine Seite innerhalb eines bestimmten Zeitraums in den Suchergebnissen aufgetaucht ist. Eine Differenzierung kann nach den Keywords oder den einzelnen Unterseiten vorgenommen werden. Bei der Suchmaschinenoptimierung spielt aber die Platzierung in den Suchergebnissen eine wichtige Rolle. Deshalb muss die Anzahl der Impressionen immer im Zusammenhang mit den Seitenaufrufen und/oder der Click Through Rate betrachtet werden. Anderseits gibt die Anzahl der Impressionen einen Hinweis darauf, ob eine Seite von den verschiedenen Suchmaschinen indexiert worden ist. Doch der Stand der Indexierung lässt sich mit den hauseigenen SEO-Tools von Google sowie mit der Alexa Toolbar auch direkt prüfen.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Impressionen" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen