Online Marketing
Google Medic Update

Was sollten Webmaster über das „Medic Update“ von Google wissen? – Dieser Blogartikel der Baseplus Digital Media GmbH klärt auf.

Was ist bisher zum „Medic Update“ von Google bekannt?

Den Namen „Medic Update“ hat das von Google im August 2018 durchgeführte Core-Update bekommen. Der Grund ist, dass es besonders starke Auswirkungen auf Websites mit Gesundheitsthemen hat.
Das „Medic Update startete am 1. August 2018 und wurde über mehrere Tage hinweg schrittweise aktiviert. In der Prüfung der Daten der Search Console fällt auf, dass Google nach der kompletten Aktivierung offenbar auch eine vollständige Neuindexierung vorgenommen hat.

Welche Websites betrifft das „Medic Update“?

Den bisherigen Beobachtungen zufolge scheinen einige Kategorien von Websites überhaupt nicht betroffen zu sein. Andere Themenbereiche haben sehr gravierende Änderungen beim Ranking verzeichnet. Google selbst gibt in den bisherigen Statements an, dass es keine Auswirkungen bei Seiten mit sehr hochwertigen Informationen geben dürfte. Sie dürften von den neuen Ranking-Algorithmen, die beim „Medic Update“ eingeführt wurden, sogar profitieren. Google warnt vor voreiligen Rückschlüssen. Bei einigen Seiten treten trotz guter Qualität Ranking-Verluste auf. Sie resultieren daraus, dass Google mehr Fairness ins Ranking bringen will. So haben auch bisher unterbelohnte Websites mehr Chancen auf ein besseres Ranking. Danny Sullivan bestätigte via Twitter, dass das Core-Update weltweit Auswirkungen auf die Suchergebnisse hat. Allerdings wird eine Aussage verweigert, bei wieviel Prozent aller Websites es Veränderungen beim Ranking gibt.

Besonders starke Auswirkungen bei YMYL-Websites festgestellt

Unter dem Kürzel „YMYL“ werden Websites zusammengefasst, die sich mit dem Geld (M für money) und dem Leben (L für life) beschäftigen. Darunter fallen beispielsweise Vergleichsrechner, Bankseiten sowie Websites mit Informationen rund um die Medizin, das Wohlbefinden und die Fitness. Nach den aktuellen Resultaten sind auch Ratgeber zu Finanzthemen und Rechtsthemen sowie Immobilienratgeber vom „Medic Update“ betroffen. Selbst einige renommierte Websites zu diesen Themen haben nach den Daten von Sistrix teils katastrophale Einbußen hinnehmen müssen. Allerdings erholten sich hier die Traffic-Werte sehr schnell. Ein Grund dürfte der direkte Aufruf der Websites ohne den Umweg über die Suchergebnisse sein.

Daten beweisen, wie bedeutend das „Medic Update“ ist

In den ersten Wochen nach dem Core-Update mussten neun von zehn Websites mit Gesundheitsthemen bei den bisherigen Top 10 der „Exact Matches“ Veränderungen beim Ranking hinnehmen. Unter den Top 3 der exakten Übereinstimmungen mit den Suchbegriffen war immerhin jede dritte Website betroffen. Bei Reisethemen waren die Veränderungen mit 16 Prozent bei den Top 3 nicht ganz so extrem. Unter den Top 10 traf es allerdings rund 86 Prozent. Besonders krass traf es Gambling-Seiten. Dort wurden die Top 10 der „Exact Matches“ fast vollständig durcheinandergewirbelt. Internetuser müssen sich seit dem August-Update auch nicht wundern, wenn plötzlich in der Kategorie Essen und Trinken völlig andere Suchergebnisse auftauchen.

SEMRush benennt weitere vom Core-Update betroffene Themen

Nach den bisherigen Erhebungen von SEMRush wirkt sich das „Medic Update“ auf zusätzliche Themenbereiche aus. Deutliche Änderungen wurden dort auch bei Kunst und Unterhaltung sowie bei Fahrzeugangeboten entdeckt. Sie benennen außerdem die Kategorien Bücher & Literatur und Computer & Electronic. Auch die Relevanz des Updates für die Websites der Regierungen und Behörden wird hoch eingeschätzt. Das deckt sich ziemlich genau mit den von MOZ erhobenen Daten.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen