Online Marketing

Welche Auswirkungen haben die Änderungen bei Twitter auf das Social Media Marketing und die SEO? – Hier gibt es Tipps und Backgroundinfos

Social Media Marketing: Interessante Änderungen bei Twitter

Im August 2019 kündigte Twitter Änderungen der Funktionalität an, die das Social Media Marketing bei diesem Microblogging-Dienst noch interessanterer machen.

Der Startschuss für die Änderungen bei Twitter wurde bei einer Pressekonferenz im August 2019 angekündigt. In der Testphase sind die Änderungen ausschließlich in der Android-App verfügbar. Ob und wann sie auch beim Aufruf von den Browsern für andere Betriebssysteme folgen, steht aktuell noch nicht fest. Doch es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass Twitter diese Extras beim Nutzerkomfort auch dort einführt. Wenn das passiert, steigt die Bedeutung der Plattform beim Social Media Marketing.

Wie sehen die von Twitter eingeführten Änderungen aus?

Bisher war es bei Twitter nur möglich, den Posts einzelner Accounts über ein Abo der Tweets zu folgen. Wer Informationen zu einem bestimmten Thema sehen wollte, musste eine Suche über die Hashtags starten. Das ist nun bei einem Großteil der Themen nicht mehr notwendig. Die Plattformbetreiber bieten seit August alternativ auch das Abo aller Tweets zu einem bestimmten Thema an. Allerdings betrifft das zu Beginn noch nicht alle möglichen Themen. Den Anfang machen Sportevents wie die Formel 1 und die MMA-Wettkämpfe. Später sollen weitere Themenbereiche folgen. Wer die Themen abonniert, bekommt die dazugehörigen Tweets in ähnlicher Form wie die Tweets von abonnierten Accounts in seiner Timeline angezeigt.

Bei Twitter soll künftig eine KI für die Auswahl der Abo-Themen zuständig sein

Zum Start der neuen Funktion arbeitet Twitter mit einer Whitelist für die Zusammenstellung der per Abo beziehbaren Themen. Doch das ist keine Dauerlösung, denn die Auswahl durch Mitarbeiter würde in der schnelllebigen Welt des 21. Jahrhunderts viel zu lange dauern. Deshalb soll diese Aufgabe eine KI übernehmen. Sie soll sich eigenständig weiterbilden und aus den Tweets der Nutzer ermitteln, welche Themen gerade aktuell und beliebt sind. Außerdem soll die KI darauf geschult werden, kritische Themenbereiche ohne menschliches Eingreifen auszugrenzen. Vermutlich wendet Twitter ähnliche Filter und Algorithmen wie die großen Suchmaschinen bei der Zusammenstellung der Suchergebnisse an.

Haben die Änderungen bei Twitter Folgen für das Social Media Marketing?

Es gibt aus den möglichen Themenabos bei Twitter tatsächlich Konsequenzen für das Social Media Marketing und die Suchmaschinenoptimierung. Bei der SEO wirkt sich der Bekanntheitsgrad von Websites in den Social Networks auf das Ranking aus. Es ist einer von vielen Punkten, welche die für die Sortierung der Suchergebnisse zuständigen Algorithmen beachten. Für die Inhaber der Accounts bei Twitter besteht die Chance, mehr Follower zu bekommen, wenn ihre Tweets in den Abothemen auftauchen. Sie können ihre Inhalte schneller verbreiten, denn immerhin verzeichnet Twitter aktuell pro Tag rund fünf Millionen aktive Nutzer. Die Nutzung der Plattform ist durch die Möglichkeit der Themenabos noch interessanter als bisher.

Macht das Social Media Marketing bei Twitter zusätzliche Arbeit?

Dabei kommt es darauf an, wie die eigenen Tweets auf die Plattform gelangen. Wer seine Tweets von Hand veröffentlicht, muss zwangläufig mit einem höheren Zeitaufwand rechnen. Doch es geht auch anders. Für die Content Management Systeme gibt es spezielle Plugins, welche automatisch Tweets zu neuen Artikeln veröffentlichen. Allerdings haben sie einige Schwachstellen. Bei mehrteiligen Keywords in WordPress erscheint bei den meisten Plugins nur das erste Wort als Hashtag. Das kann zum massiven Verlust von Impressionen und zur falschen Interpretation der behandelten Themen führen. Wer solche Plugins für das Social Media Marketing nutzt, steht vor einer weiteren Herausforderung. Wird kein individueller Inhalt für den Tweet manuell hinterlegt, „schnappen“ sich die meisten Plugins die ersten Wörter eines Artikels. Das heißt, der Einstieg muss so formuliert sein, dass er als Tweet auch einen Sinn ergibt. Dabei ist die Kürzung der maximalen Zeichenzahl um den Titel und die Hashtags zu berücksichtigen.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen