Online Marketing

Relaunch der Websites: Gut investierte Zeit in der Corona-Zwangspause

Ein Relaunch der Websites ist eine lukrative Möglichkeit, sich möglichst gut auf das Ende der Corona-Zwangspause vorzubereiten. Zudem bleibt damit die Zeit des Betriebsstillstands nicht vollständig ungenutzt.

Viele Gewerbetreibende nehmen an, dass die Agenturen für Webdesign und Suchmaschinenoptimierung derzeit nicht aktiv sind. Doch diese Vermutung ist falsch. Den Relaunch der Website/s Ihres Unternehmens können unsere Experten auch jetzt unterstützen. Sie arbeiten lediglich nicht im zentralen Büro unserer Agentur, sondern haben ihre Tätigkeit ins Home Office verlagert. Erreichbar sind sie über die normalen Mailadressen und Rufnummern. Schließlich leben wir in einem Zeitalter, in dem die Anrufweiterleitung oder das Telefon in der Cloud problemlos möglich ist.

Warum macht ein Relaunch der Website/s Ihrer Firma gerade jetzt Sinn?

Während des normalen Geschäftsbetriebs ist die für die Gestaltung der Werbemittel verfügbare Zeit üblicherweise knapp bemessen. In vielen Unternehmen ruht die Arbeit durch die Maßnahmen, mit denen die weitere Verbreitung der COVID-19-Erkrankung eingedämmt werden soll. Verschenken Sie die dadurch freiwerdende Zeit nicht, sondern denken Sie an Ihre unternehmerische Zukunft. Vielleicht haben Sie Coronahilfen in Form von Krediten beantragt. Zwar haben diese Hilfskredite einen tilgungsfreien Anlaufzeitraum, aber irgendwann müssen Sie die Raten zahlen. Es geht also darum, Ihr Unternehmen nach der Lockerung der Bestimmungen in den Allgemeinverfügungen so schnell wie möglich wieder anzufahren. Dazu leistet ein optimaler Relaunch der Websites Ihres Unternehmens einen entscheidenden Beitrag.

Corona-Krise veränderte Suchverhalten und das Ranking bei Google

Die Beschränkungen in den Coronavirus-Allgemeinverfügungen hatten gravierende Auswirkungen auf das Verhalten der Internetuser. Sie suchten ab Mitte März 2020 verstärkt nach einigen Artikeln, die in den Supermärkten zur Mangelware gehörten. Beispiele dafür sind Toilettenpapier, Küchenrollen, Papiertaschentücher sowie Nudeln, Konserven und Atemschutzmasken. Dieses veränderte Suchverhalten hatte erhebliche Auswirkungen auf das Ranking in den Google-Suchergebnissen. Ein Beispiel sind klassische Hersteller von Atemschutzmasken. Ihre Websites rutschten ab, da ihnen neue Konkurrenten die vorderen Plätze streitig machten. Zu den Gewinnern gehörten beispielsweise Textilbetriebe und Hersteller aus China und Taiwan. Wer als Ausrüster für Hilfsmittel des Arbeitsschutzes tätig ist, muss sich das gute Ranking seiner Website jetzt zurückerobern. Dabei ist ein Relaunch der Websites ein nützliches Hilfsmittel.

Worauf kommt es beim Relaunch der Websites an?

Die Ladezeit spielt in beim Relaunch der Websites in Corona-Zeiten eine noch größere Rolle als sonst. Der Grund liegt in der überdurchschnittlich hohen Auslastung des Internets. Fehlermeldungen durch Zeitüberschreitungen bei den Antworten der angesprochenen Server treten momentan sehr häufig auf. Das heißt, beim Relaunch der Websites ist auch der Umzug auf einen leistungsstärkeren Server mit besserer Backbone-Anbindung lohnenswert. Ein solcher Wechsel hat nachhaltige Wirkung, weil die Beschränkungen zur Bekämpfung des Coronavirus einige Verhaltensweisen der Menschen grundsätzlich verändern. Durch die Krise haben viele Unternehmen erkannt, dass sie mit Videokonferenzen große Teile der Reisekosten sparen können. Sie dürften also auch in Zukunft genau überlegen, ob beispielsweise für Besprechungen tatsächlich Präsenztreffen notwendig sind. In der Mehrheit der Fälle dürfte die Entscheidung zu Gunsten von Videokonferenzen fallen. Die Arbeit im Home Office hat ebenfalls Vorteile, weshalb das Home Office verstärkt zum Einsatz kommen dürfte. Das bedeutet wiederum eine dauerhaft höhere Belastung für das Internet.

Wie können unsere Fachleute bei der Reduzierung der Ladezeit helfen?

Es gibt eine ganze Reihe von Maßnahmen, die eine Verkürzung der Ladezeit bewirken. Der Startschuss fällt mit einer Verschlankung des Quellcodes. Unsere Fachleute schauen beispielsweise, ob Ihr WordPress-Blog tatsächlich alle Plugins benötigt, die Sie installiert haben. Zahlreiche Probleme lassen sich mit kleinen CSS-Ergänzungen lösen. Viel Potential für eine drastische Reduzierung der Datenmenge bietet die Bereitstellung von Fotos in optimierten Auflösungen. Bei unzähligen Websites liegen Fotos in deutlich höheren Auflösungen vor, als sie für eine vernünftige Darstellung erforderlich sind.

Ist eventuell ein Umdenken beim Relaunch der Websites erforderlich?

Muss eine Website alle Elemente direkt nach dem Aufruf anzeigen? Könnte man den Nutzern eventuell zu Gunsten einer verkürzten Ladezeit einen zusätzlichen Klick beispielsweise für den Abruf der Videos von YouTube zumuten? Das alles sind Fragen, die beim Relaunch der Websites eine Rolle spielen. Unsere Experten für die Programmierung und das Webdesign kennen darüber hinaus zahlreiche andere Weg zum technischen, funktionellen und optischen Upgrade Ihrer Websites. Nutzen Sie also die Corona-Zwangspause, um sich auf eine veränderte Wettbewerbssituation nach dem Ende der Krise vorzubereiten!

Lesen Sie auch: „Relaunch von 9 Internetpräsenzen für Protection One, dem Marktführer für Fernüberwachung„.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen