Design
Webdesign-kontaktformulare

Wie bringen Kontaktformulare auf Websites den größten Nutzen? – Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Webdesign: Specken Sie die Kontaktformulare auf Websites ab!

Sicher sind Kontaktformulare eine nützliche Sache, um den Besuchern einer Website die Gelegenheit zu einem schnellen Kontakt mit den Anbietern von Produkten und Dienstleistungen zu geben. Doch die Gestaltung kann die Nutzer durchaus auch davon abhalten, sie zu verwenden.
Einige Testreihen erbrachten das Ergebnis, dass Kontaktformulare auf Websites einen sehr unterschiedlichen Erfolg bringen. Wir sind den wichtigsten Ursachen auf den Grund gegangen und haben daraus interessante Schlussfolgerungen gezogen.

Viele Kontaktformulare enthalten eine unnötige Fragenflut

Im Zeitalter von Hackern und Datendieben werden die Internetuser (glücklicherweise) immer vorsichtiger. Sie überlegen sehr genau, wem sie welche Daten geben. Die Konsequenz ist eine Scheu vor dem Ausfüllen umfangreicher Kontaktformulare. Warum soll beispielsweise parallel eine Telefonnummer angegeben werden, wenn der Besucher ohnehin ausschließlich einen Kontakt per Mail wünscht? Auch die Angabe der kompletten Adresse ist für eine erste Kontaktaufnahme in der Regel nicht notwendig. Sie kann später immer noch abgefragt werden. Die Quote der mit solchen komplexen Kontaktformularen erreichten Zahl der Anfragen ist deutlich niedriger als die Anfragerate, die mit knapp gehaltenen Formularen erzielt wird. Das heißt, Sie sollten prüfen, welche Daten Sie wirklich benötigen. Alle anderen Posten sollten aus den Formularen schnellstens entfernt werden.

Was hindert Nutzer noch am Ausfüllen der Kontaktformulare?

Viele Betreiber von Websites verschenken das über Kontaktformulare erzielbare Neukundenpotential noch aus einem anderen Grund. Inzwischen sind sich die meisten Internetuser der Tatsache bewusst, dass bei einer http-Seite die Daten zwischen ihrem Gerät und dem Server unverschlüsselt übertragen werden. Die Daten können also im Klartext ausgelesen werden, wenn sie ein Hacker abfangen sollte. Deshalb füllt die Mehrheit der Internetuser Formulare mit den Kontaktdaten nur noch dann aus, wenn die Sicherheit einer verschlüsselten Übertragung besteht. Die Platzierung der Abfragen auf einer http-Seite ist deshalb überflüssig. Wer Kontaktdaten von seinen Besuchern für eine individuelle Kundenberatung haben möchte, ist dazu gezwungen, ein gültiges SSL-Zertifikat für seine Website zu beschaffen.

Wo werden die Kontaktformulare optimal platziert?

Der Mensch neigt von Natur aus zur Bequemlichkeit. Die Nutzer wollen sich also nicht erst durch mehrere Menüpunkte klicken, um die Kontaktformulare aufrufen zu können. Sie sind dann besonders nutzlos, wenn sie beispielsweise im Footer einer langen Scrollseite platziert werden. Hier sollten Sie beachten, dass sich das notwendige Ausmaß des Scrollens bei der Anzeige auf einem Smartphone durch die begrenzte Zeichenzahl im Vergleich zur Desktop-Anzeige um ein Vielfaches verlängert. Kluge Webmaster platzieren deshalb die vollständigen Formulare für die Kontaktaufnahme an der Seite in dem Bereich, der beim Aufruf der Website auf dem Desktop-PC, dem Notebook und dem Tablet sofort sichtbar wird. Für den Smartphone-Aufruf bietet sich ein klickbarer Button an mehreren Stellen der Texte oder direkt im Header an.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen