Online Marketing

Was sind die Grundlagen der Entwicklung von Websites? Warum hört die Entwicklung nach der Veröffentlichung nicht auf? Wir haben Antworten auf diese Fragen.

Strategische Entwicklung von Websites ist 2019 ein Muss

Ohne langfristige Strategien bei der Entwicklung von Websites kommt heute kein Unternehmen mehr aus. Dafür sorgen vor allem die stetig steigenden Ansprüche an die Suchmaschinenoptimierung. Aber auch Webdesigner müssen von Beginn an die Möglichkeit späterer Änderungen der Websites bei der Gestaltung der Layouts einplanen.

Die Basis der Entwicklung von Websites ist ein Grundgerüst, welches alle rechtlichen Anforderungen beinhaltet. Dazu gehören beispielsweise die Erfüllung der Impressumspflicht und die notwendigen Angaben zur Einhaltung der Vorschriften der Datengrundschutz-Verordnung. Bei der Füllung mit anderen Inhalten steht die Kreativität im Vordergrund.

Was sind die Kernfragen bei der Entwicklung von Websites?

Eine der wichtigsten Fragen ist, an welche Benutzer- und Kundengruppen sich die Website richtet. Die Antwort darauf bestimmt vor allem die Optik der Internetseiten. Das beginnt bei der Farbwahl und setzt sich über die Schriftgröße bis hin zur Größe der Buttons für den Aufruf einzelner Menüs fort. Websites für ältere Zielgruppen sollten beispielsweise keine Elemente mit „Schreckpotential“ enthalten. Das gilt für Pop-up-Menüs genauso wie für den automatischen Start von Videos oder Soundeffekten. Die Schlussfolgerung lautet also, dass die strategische Entwicklung von Websites bei einer konkreten Definition der wichtigsten Zielgruppe beginnt.

Die Philosophie der Marke und des Unternehmens ist ein entscheidendes Kriterium

Das Webdesign muss sich auch an den Zielen der Darstellung eines Unternehmens oder einer Marke orientieren. Dabei steht der Wiedererkennungseffekt (Corporate Identity) im Mittelpunkt. Schaffen es die Webdesigner, die Erkennungsmerkmale geschickt einzubinden, dient das vor allem der Kundenbindung. Die Philosophie eines Unternehmens kann sich gut auch bei der sonstigen Farbgestaltung präsentieren. Paradebeispiele dafür sind umweltfreundliche Produkte. Die Aussagen in den Texten können bei der strategischen Entwicklung von Websites mit Flächen in einem freundlichen Grün unterstrichen werden. Die Farbe Grün löst beim Betrachter das Gefühl aus, dass alles in Ordnung ist. Genau dieses Gefühl wirkt verkaufsfördernd.

Verlieren Sie bei der Entwicklung von Websites das Produkt nicht aus den Augen!

Layouts von Websites müssen auch das konkrete Angebot von Waren und Dienstleistungen berücksichtigen. Warum das notwendig ist, zeigt ein negatives Beispiel. Würden Sie einen Rechtsanwalt beauftragen, der seine Website kunterbunt und womöglich noch in Knallgelb oder Pink gestaltet hat? – Das würden Sie mit Sicherheit nicht tun, weil diese Farben in einem solchen Zusammenhang eher einen unseriösen Eindruck vermitteln. Hier sind die Klassiker Schwarz, Grau und Blau eher angebracht. Sie wirken sachlich und geschäftsmäßig. Trotzdem müssen farbige Highlights auf solchen Seiten nicht fehlen. Webdesigner könnten ein Portraitfoto des Anwalts oder ein Foto aus der Kanzlei einfügen. Ganz anders sieht es beispielsweise bei einem Webshop mit Babyartikeln aus. Hier sind kraftig-bunte Webdesigns angebracht.

Wie sieht die optimale inhaltliche Weiterentwicklung von Websites aus?

Wer glaubt, auf eine kontinuierliche Erweiterung der Inhalte verzichten zu können, liegt völlig falsch. Die regelmäßige Aktualisierung der Inhalte ist ein wichtiges Rankingkriterium. Schon bei der Einrichtung der Menüs einer Website sollte deshalb die Überlegung einfließen, wie die Inhalte später erweitert werden sollen. Die Palette reicht von Produktneuvorstellungen bis hin zu Tipps zum Umgang mit den angebotenen Waren. Dabei beziehen viele Unternehmen inzwischen die eigenen Kunden ein. Sie belohnen beispielsweise die Bereitstellung von Anleitungsvideos mit Gutscheinen. Hier macht es sich bezahlt, dass die Einbettung von YouTube-Videos bei den bedeutendsten Content Management Systemen sehr einfach ist.

Warum lohnt sich die Dauerbetreuung von Websites durch Experten?

Leider scheuen viele Unternehmen die Kosten für eine dauerhafte Betreuung ihrer Internetseite durch eine Webagentur. Dabei bringt sie erhebliche Vorteile. Die Fachleute können sofort reagieren, wenn beispielsweise ein Update Fehler verursacht. Das vermeidet Frust bei den Nutzern und sorgt für eine durchweg gute technische Bewertung durch die Suchmaschinen. Außerdem wissen die erfahrenen Mitarbeiter der Webagenturen, wie sie das Ranking einer Website durch den kontinuierlichen Ausbau der Inhalte stetig verbessern können. Damit ist der Laie fast immer überfordert. Zusätzlich sollten Sie als Unternehmer den wirtschaftlichen Aspekt berücksichtigen. Stellen Sie den möglichen Erlös aus Ihrer unternehmerischen Tätigkeit den Kosten für eine professionelle Betreuung Ihrer Website gegenüber. Nutzen Sie als Basis die Zeit, die Sie für eine Eigenbetreuung der Website aufwenden müssten. In den meisten Fällen sind die professionelle Entwicklung von Websites und die dauerhafte Betreuung durch Fachleute günstiger.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen