Online Marketing

Geheimwaffe Pinterest? Trafficboost durch Pinterest Marketing

Instagram oder Facebook als typische Social-Media-Plattformen sind allseits bekannt. Pinterest geht hingegen eher unter, obwohl auch diese Plattform einiges an Vorteilen zu bieten hat. Wir verraten Ihnen daher, wie Sie Pinterest Marketing für Ihr Unternehmen nutzen können!

Bei Pinterest können sich Nutzer*innen, wie bei einer Suchmaschine, durch große Datensammlungen an Pinnwänden oder Pin-Beiträgen eines Themas klicken.

Und hier ist einiges los: Rund 433 Millionen Pinterest-Nutzer*innen suchen monatlich nach allerlei Inspiration und Ideen (Stand: Juni 2022).
Mit einem passenden Thema und der richtigen Umsetzung kann diese Reichweite eine höhere Markenbekanntheit für Ihr Business generieren. Pinterest für Unternehmen bietet dabei einiges an nützlichen Tools und Analytics, um Ihr Marketingziel zu erreichen. Neugierig geworden? In diesem Blogbeitrag verraten wir mehr über die Vorzüge von Pinterest, ob es für Ihr Unternehmen geeignet ist und wie Sie die Plattform optimal dafür nutzen können.

Diese 6 Vorteile bietet Pinterest gegenüber anderen Social-Media-Plattformen

Das Visuell-First-Format

Pinterest funktioniert in erster Linie visuell: Anders als bei Google landen Nutzer*innen durch eine Suchanfrage in einer Art Bilderbuch an Inspiration. Es ist optisch ansprechender und motiviert daher zum Weitersurfen und Entdecken. Attraktive Bilder, Statistiken oder Videos können so als Lesezeichen zu weiterem Content dienen. Der Vorteil: Anders als bei Insta lassen sich Webseiten und Produkte im gleichen Post, beziehungsweise Pin, verlinken.

Content ohne Verfallsdatum

Ein weiterer, bedeutender Vorteil: die Sichtbarkeit, oder auch Halbwertszeit eines Pins. Bei Pinterest-Content ist Nachhaltigkeit gefragt! Die Sichtbarkeit eines Pins liegt im Durchschnitt bei 3,5 Monaten. Zum Vergleich: Die von Insta-Posts dagegen bei nur 24 Stunden – bei Tweets oder Facebook-Beiträgen sieht es sogar noch schlechter aus.
Außerdem können Pins je nach Platzierung noch deutlich länger Traffic generieren, hier sprechen wir von Zeiträumen bis zu einem Jahr. Nicht schlecht, oder?

Shopper*innen mit Kaufabsicht

Laut Pinterest geben Pinterest-Nutzer*innen jeden Monat doppelt so viel aus wie Nutzer*innen anderer Plattformen. Klingt logisch, denn wer nach Inspiration und Ideen sucht, verfolgt oft zugleich eine Kaufabsicht. Die Statistiken scheinen das zu bestätigen: 93% der „Pinner*innen“ nutzen Pinterest in Zusammenhang mit einer Kaufentscheidung und 87% haben tatsächlich schon mal etwas über das Netzwerk gekauft.

Indexierung von Google

Haben Sie das schon gewusst? Pinterest wird von Google indexiert. Das bedeutet, dass Unternehmensprofile samt Pins und Boards in den (Bilder-)Suchergebnissen von Google auftauchen können. Sie profitieren direkt von zwei Suchmaschinen – zwei Fliegen mit einer Klappe also.

Wachstum einfach gemacht

Ob Facebook, Instagram oder YouTube: Sie alle bauen für viel Reichweite vor allem auf Abonnenten auf – und die sind gar nicht so leicht zu bekommen. Bei Pinterest hingegen lässt sich auch ohne viele Follower eine große, organische Reichweite erzielen. Der Schlüssel: regelmäßiges Pinnen, ansprechende Bilder und SEO-optimierte Beschreibungen für Pins und die jeweiligen Themen-Pinnwände.

Kein Community-Management

Das ist wohl der größte Unterschied: Es gibt zwar eine Kommentarmöglichkeit, aber der Austausch und das Kommunizieren mit anderen Pinner*innen tritt bei Pinterest in den Hintergrund. Das kann auch ein Nachteil sein, trotzdem läuft es dadurch auf Pinterest ruhiger und neutraler ab: keine Spam-Kommentare, weniger Beleidigungen, keine Likes, weniger Fake-Profile – weniger Arbeitsaufwand. Die Bedeutung liegt also voll und ganz auf der kreativen Gestaltung und optimierten Beschreibung Ihrer Pins.

Ist Ihr Business für Pinterest geeignet?

Selbst die tollsten Pin-Kunstwerke bringen nichts, wenn Sie an der falschen Adresse sind. Ein kurzer Überblick der Zielgruppe und den beliebtesten Kategorien:

geschlechtsverteilung-pinterest

 

Altersverteilung Pinterest

Eins steht fest: Die Zielgruppe von Pinterest ist jung. Deutlich mehr als die Hälfte der Nutzer*innen ist zwischen 18 und 34 Jahren. Dazu kommt, dass weibliche Pinner mit einem Anteil von 67% klar in der Mehrzahl sind. Der Anteil an Männern steigt jedoch in Deutschland.

Top 8 Kategorien auf Pinterest

Die Top 8 Kategorien sind bunt gemischt. Ob Fotografie, Zeichnung oder Design: Kunst-Pins boomen – auch digitale Kunst steht dabei hoch im Kurs.

Die bunten Interessen der Einrichtungsideen oder allerlei Themen rund um die Kategorie Beauty dürften vielversprechend für einige Unternehmen klingen. Mode ist ebenfalls auf Pinterest angesagt, egal ob für Mann, Frau oder Kind.

Was steckt hinter Pinterest für Unternehmen?

Unternehmenskonto

Sie können bei Pinterest ein Unternehmensprofil eröffnen. Dieses bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, Pins zu erstellen, sondern auch den Zugang zu allerlei Analytics, Tipps und Tools. Und das Beste: Pinterest für Unternehmen ist komplett kostenlos. Hier können Sie außerdem Marketing-Kampagnen starten und das Shopping-Tool verwenden.

Verifizierung

Pinterest gibt jedem Unternehmen die Möglichkeit, sich als verifizierter Shop zu kennzeichnen. Sie müssen mit Hilfe eines Meta-Tags oder einer HTML-Datei lediglich bestätigen, dass Sie Inhaber Ihrer Webseite sind. Nach der Kontrolle taucht ein “verifiziert”-Badge unter dem Profilbild auf. Es gibt den Kunden die Sicherheit, dass das Unternehmen seriös und vertrauenswürdig ist.

Shopping-Tool

Sie haben einen Shop? Perfekt! Als verifizierter Händler können Sie Ihren gesamten Produktkatalog automatisch in Produkt-Pins umwandeln lassen. Diese werden dann nicht nur herkömmlich in der organischen Suche, sondern auch direkt im Shop-Profil mit weiteren Produktdetails angezeigt.

Pinterest Ads

Markenbekanntheit, Traffic oder Conversions: Pinterest Ads hat für jedes Ziel die richtigen Inhaltsformate parat. Um Ihre Kampagnenziele zu erreichen, ist es möglich, Standard-, Video-, Karussell- oder App-Pins zu promoten. Darüber hinaus bietet der Ads Manager verschiedenste Targeting-Funktionen, um die richtige Zielgruppe zu erreichen.

Social Media bei baseplus®

Instagram, TikTok, Youtube, Pinterest oder Ähnliches – eins ist klar: Der Trend zur Nutzung der sozialen Netzwerke nimmt weiter zu und verändert sich ständig. Nie war es wichtiger, auf verschiedensten sozialen Plattformen präsent zu sein, ob privat oder geschäftlich. Sie kommen dabei einfach nicht mehr hinterher? Kein Problem, unsere Social-Media-Experten sind gerne für Sie da! Erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Leistungen im Bereich Social Media – kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Unser Team digitaler Enthusiasten freut sich, Sie bei baseplus® willkommen zu heißen!

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for you

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen