Glossar

KISS-Prinzip

Die Bezeichnung KISS-Prinzip leitet sich aus dem englischen Satz „Keep it short and simple“ ab. In der Übersetzung bedeutet er die Aufforderung, die Dinge kurz und einfach zu halten. Das Prinzip wird in der klassischen Werbung ebenso eingesetzt wie beim Webdesign. Es bezieht sich sowohl auf die Lösung funktionaler Probleme als auch gestalterischer Probleme. Eine alternative Ableitung des Kürzels KISS ergibt sich aus „Keep it simple, stupid“, die ebenfalls eine Aufforderung zur Schlichtheit beinhaltet. Obwohl „stupid“ in der wörtlichen Übersetzung „dumm“ bedeutet, geht es letztlich ausschließlich um die allgemeine Verständlichkeit. Hier sollte als Basis das Wissen und Können eines sogenannten „DAU“ (am dümmsten anzunehmender User) gewählt werden.

Wie wird das KISS-Prinzip beim Webdesign umgesetzt?

Der erste Anspruch aus dem KISS-Prinzip ist eine auf Anhieb durchschaubare Nutzerführung auf einer Website. Navigationsmenüs müssen sich von Buttons zum Aufruf von Funktionen deutlich unterscheiden. Anstelle von umfangreichen Beschriftungen sollten jedermann bekannte Symbole verwendet werden. Gute Beispiele dafür sind das Haus für den Aufruf der Startseite und der Einkaufswagen für den Warenkorb. Auch Elemente zum Aufruf von Scrollfunktionen sollten nicht mit „nach oben“ und „nach unten“ beschriftet werden. Hier leisten einfache Richtungspfeile deutlich bessere Dienste. Auch die drei waagerechten Striche für den Aufruf des Menüs haben sich inzwischen weltweit durchgesetzt. Hier sind die Webmaster schlecht beraten, welche sich eigene Symbole für derartige Funktionen ausdenken.

Ansprüche aus dem KISS-Prinzip beim Marketing

Beim Marketing kommt es bei der Anwendung des KISS-Prinzips vor allem auf schlichte Werbebotschaften an. Der wichtigste Aspekt ist hier eine einfache und für jedermann verständliche Sprache. Dabei werden einzelne Vorteile eines Produkts oder einer Dienstleistung in den Mittelpunkt gerückt. Die zu vermittelnden Botschaften müssen sehr knapp gefasst werden. Bei der Werbung im Rundfunk und im Fernsehen spart das jede Menge Geld, weil sich die Kosten auf der Basis der benötigten Sendezeit berechnen.

Beim Marketing im Internet spielt vor allem der Platzbedarf eine wichtige Rolle. Durch kurze Werbebotschaften werden die benötigten Banner kleiner und stören dadurch das Layout einer Website weniger. Hinzu kommt, dass kurze Werbeslogans einprägsamer als lange Werbebotschaften sind. Auch Google wendet bei der AdWords-Werbung das KISS-Prinzip konsequent an, denn selbst bei der erweiterten Textform sind nur zwei Headlines mit jeweils 30 Zeichen und eine Beschreibung mit maximal 80 Zeichen (Stand Januar 2017) möglich.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "KISS-Prinzip" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen