Glossar

Back-End & Front-End

Die Begriffe Back-End und Front-End kommen aus dem Englischen und werden wörtlich mit vorderes und hinteres Ende übersetzt. Als Front-End werden üblicherweise die Elemente eines Systems bezeichnet, auf die der Nutzer direkt zugreifen kann. Davon leitet sich ab, dass sämtliche grafischen Benutzeroberflächen das „vordere Ende“ eines Systems darstellen. Bei Webdiensten stellt die beim Client laufende Software das Front-End dar. Die auf dem Server arbeitende Software ist in diesem Fall das Back-End. Bei einem Computer wird die Anwendersoftware zum Front-End gezählt. Zum Back-End auf Softwareebene zählen sich die Treiber für die einzelnen Bauelemente eines Computers.

Das Front-End beim Content Management System WordPress wäre beispielsweise der WYSIWYG-Editor, während die Steuerfunktionen der im Hintergrund auf dem Server laufenden Software das Back-End der gesamten Programmierung einer Website darstellen. Im noch größeren Maßstab wäre die öffentlich sichtbare Website das Front-Ende. Der dahinter liegende Quellcode zählt dann zum Back-End einer Website.

Gerade im Bereich der Software können einzelne Bereiche sowohl zum Front-End als auch zum Back-End gehören. Das trifft beispielsweise dann zu, wenn ein feiner gestaffeltes Niveau der Abstraktion angewendet wird. Druckertreiber gehören in diese Kategorie. Sie gehören bei Anwendersoftware wie dem Office-Paket zum „hinteren Bereich“. Bringen sie selbst eine grafische Benutzeroberfläche zur Steuerung der Druckmodi wird, werden Sie zum Front-End, welches im Hintergrund die Programmbibliotheken des Betriebssystems als Back-End nutzt.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Back-End & Front-End" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen