Design
Desktop mit Logo

Hinter einem guten Logodesign stecken auch psychologische Gründe. Welche Wirkung Farben und Formen haben lesen Sie hier.

Warum werden Logos im Internet immer schlichter?

Viele Firmen stellen derzeit ihre im Internet verwendeten Logos um. Dabei scheint ein Widerspruch zu entstehen. Eigentlich würde das Voranschreiten der Leistung der Endgeräte die Verwendung komplexer Grafiken begünstigen. Doch der Trend ist gegenläufig. Die als Erkennungsmerkmal verwendeten Grafiken werden immer schlichter. Gute Beispiele dafür sind ebay, Netflix und Microsoft und sogar Google. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, warum sich die Webdesigner und Gebrauchsgrafiker freiwillig in ihrer Kreativität beschränken.

Einfache Logos haben psychologische Gründe

Nehmen wir als Beispiel das bei Logos verwendete Portrait des Firmeninhabers. Sicher kann ein ansprechendes Gesicht Sympathie wecken und den subjektiven Eindruck von Seriosität beim Betrachter erzeugen. Doch es gibt ein großes Aber. Für den Betrachter stellt das Portrait einen Fremden dar, mit dem er sich nicht sofort identifizieren kann. Anders ist es mit Comic-Figuren oder Smileys. Ein freudig grienendes Strichmännchen-Gesicht ist etwas, was der Betrachter auch auf sich selbst beziehen kann. Es vermittelt eine klare Botschaft, die nicht mit einer bestimmten Person verbunden wird. Der Hintergrund ist, dass eine abstrakte Darstellung für die Allgemeinheit deutlich einfacher zugänglich ist. Grundlage dafür ist eine Eigenheit des menschlichen Gehirns. Es kann abstrakte Formen leichter und schneller als komplexe Formen interpretieren. Eine starke Abstrahierung macht deshalb die Nutzung fundamentaler Gemeinsamkeiten möglich.

Bei vielen Logos wechseln aktuell die Farben

Der Wechsel des Logos bei Netflix macht deutlich, dass auch die Wirkung der Farben mit einbezogen werden muss. Zuerst erschien ein weißer Schriftzug auf einem roten Hintergrund. Nun verwendet Netflix einen roten Schriftzug auf einem blassrosafarbenen Hintergrund. Rot gehört zu den Farben, mit denen die Aufmerksamkeit fixiert werden kann. Beim alten Logo stand deshalb der Hintergrund im Fokus. Das neue Logo rückt den Schriftzug in den Vordergrund.

Ähnlich zeigt das auch die Entwicklung beim Erkennungsmerkmal von Microsoft. Zuerst wurde die typische „Windows-Fahne“ immer bunter. Dann bewegte sie sich. Aktuell verwendet Microsoft ein Logo mit vier blauen Kacheln. Mit den farbenfrohen Logos sollte der Eindruck von Vielseitigkeit vermittelt werden. Mit der Beschränkung auf vier blaue Kacheln signalisiert Microsoft Sachlichkeit, die auch im Grau des Schriftzugs zum Ausdruck kommt. Wegen der Vielfalt hat ebay die vier Farben erhalten, das „Verspielte“ aber durch eine Begradigung des Schriftzugs herausgenommen.

Die psychologische Bedeutung der Formen

Mit dieser Thematik sollten sich Webdesigner ebenfalls beschäftigen. Google hat nicht umsonst eine runde Form für die Logos für den Browser Chrome gewählt. Damit soll signalisiert werden, dass bei der Nutzung alles „rund läuft“. Das bestätigt der Browser auch, denn er ist flink, schlicht und komfortabel zugleich. Den gleichen Eindruck sollen der die Erdkugel umschlingende Fuchs beim Mozilla Firefox sowie das bewusst kleine „e“ als Logo für den aktuellen Browser Microsoft Edge vermitteln. Genau deshalb haben selbst viele quadratische und rechteckige Logos abgerundete Ecken. Damit soll der Eindruck vermieden werden, dass etwas „Ecken und Kanten“ hat, wie der Volksmund noch vorhandene Probleme bezeichnet.

Unsere Experten im Webdesign und Online Marketing helfen Ihnen gerne weiter.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen