Online Marketing
Markups fördern das Ranking

Viele Markups werden bei der On-Page-Optimierung derzeit noch kräftig unterschätzt, obwohl sie das Ranking indirekt fördern können. Wir verraten Ihnen wie.

Viele Markups tragen indirekt zu einem guten Ranking bei

Unter Markups werden spezielle HTML-Kennzeichnungen verstanden. Sie ermöglichen es Google und den anderen Suchmaschinen, zu erkennen, um welche Art von Informationen es sich handelt. Diese Kennzeichnung spielen vor allem bei der Zusammenstellung der Resultate für Suchanfragen von mobilen Endgeräten eine wichtige Rolle.
Das Kürzel SEO hat in jüngster Zeit eine Doppelbedeutung bekommen. Es wird sowohl als Search Engine Optimization als auch Search Experience Optimization interpretiert. Obwohl der Fokus immer mehr auf eine gute Sucherfahrung der Nutzer ausgerichtet wird, darf die Optimierung auf die wachsenden Ansprüche der Suchmaschinen nicht vergessen werden. Dabei gibt es direkt und indirekt wirksame Ranking-Faktoren. Die Markups gewinnen bei der Gruppe der indirekten Ranking-Faktoren an Bedeutung.

Das Potential einiger Markups wird noch nicht ausgeschöpft

Das beste Ranking in den Suchergebnissen bekommen üblicherweise Websites, deren Informationen von Google in den Knowledge Graphen angezeigt werden. Dabei handelt es sich um die Informationsboxen, die auf der ersten Ergebnisseite oben rechts erscheinen. Dafür ist es wichtig, in den Inhalten der eigenen Seite die Bezeichnung des Unternehmens mit dem Tag „name“ zu kennzeichnen. Viele Unternehmen agieren allerdings unter mehreren Namen und Markenbezeichnungen. Genau dort gibt es bei der On-Page-Optimierung über die Markups erhebliches Verbesserungspotential. Sämtliche Alternativnamen sollten mit dem Zusatz „alternateName“ gekennzeichnet und im Organisationsschema aufgeführt werden. Das erleichtert dem Crawler und den Ranking-Algorithmen von Google, Bing und Co. die Zuordnung der alternativen Namen und Marken zu einem Unternehmen.

Welche Markups werden derzeit noch unterschätzt?

Am liebsten nimmt Google die Informationen in die Knowledge Graphen auf, wenn alle Daten komplett sind. Deshalb ist es eine gute SEO-Strategie, auch die Telefonnummern und Adressdaten im Organisationsschema mit speziellen Markups zu versehen. Das verschafft vor allem Vorteile bei der lokalen Suche. Außerdem werden Impressionen beispielsweise dann generiert, wenn Nutzer nach dem Inhaber der Rufnummer suchen, ohne dafür die Rückwärtssuche bei Online-Telefonbüchern zu verwenden. Üblicherweise wird es auch als Zeichen der Seriosität betrachtet, wenn die Eingabe im Suchfeld tatsächlich zum dazugehörigen Unternehmen führt. Besonders relevant sind hier die Support-Rufnummern. Das gilt analog auch für die Kennzeichnung der Support-Mailadressen, denn danach wird sehr häufig gesucht, wenn es Fragen zu einem Produkt gibt.

Markups unbedingt auch beim Angebot eigener Apps nutzen!

Viele Unternehmen verfügen über eigene Apps, bieten den Download jedoch über Drittplattformen wie den Google Store oder den Apple Store an. Dennoch sollten sie auf der eigenen Homepage vorgestellt und ein Link zu den jeweiligen Download-Portalen hinterlegt werden. Auch hier sind einige HMTL-Markierungen unverzichtbar. So sollte das Markup beispielsweise beim Namen der App und bei den Betriebssystemen gesetzt werden, für welche die App zur Verfügung gestellt wird. Das bringt Impressionen auch dann, wenn nach dem Namen der App anstatt nach der Bezeichnung des Anbieters gesucht wird.

Namen wichtiger Mitarbeiter bringen Vorteile bei der SEO!

Warum sollten Unternehmen die Potentiale nicht nutzen, die sich für die Ranking-Optimierung der eigenen Website durch die bei den meisten Suchmaschinen mögliche Personensuche ergeben? Wer darauf verzichtet, verschenkt die Chance, bei Google auf der ersten Seite der Suchergebnisse zu landen. Stellen beispielsweise eine Sozietät alle dort tätigen Anwälte oder eine Klinik sämtliche Fachärzte auf einer Übersichtsseite vor, sollten die Namen mit dem Markup „person“ gekennzeichnet werden. Damit tauchen bei der Personensuche nicht nur die Profile der Mitarbeiter in den Social Networks auf, sondern auch die Übersichtsseite des Unternehmens wird als Suchergebnis aufgeführt. Das wirkt sich ebenfalls positiv auf die Anzahl der Impressionen und in der Folge auf das Ranking aus.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen