Usability Optimierung

Der wichtigste Erfolgsfaktor für Ihre Website.

Sind Sie freundlich zu Ihren Besuchern?

Das Wort Usability beschreibt den Nutzen, welchen Ihr Website-Besucher von Ihrer Seite hat. Es beschreibt jedoch auch die Einfachheit der Bedienbarkeit Ihrer Website. Es gibt Untersuchungen, welche genau zeigen, wohin ein Besucher beim Besuch Ihrer Website zuerst blickt, sogenannte Heatmaps ermöglichen Einblicke in die, für die meisten verborgenen, Erkenntnisse. Oder haben Sie jemals vor dieser Publikation etwas über die „Usability“ gehört? Wir erstellen gerne Heatmaps, welche Ihnen zeigen, ob Sie die für Sie zur Verfügung stehende Online-Fläche auch effektiv und effizient nutzen. Hierzu schreibt Steve Krug in seiner Usability-Bibel „Don’t make me think!“ wirklich lesenswertes!

Eine Anfrage auf den Teil Ihrer Präsenz zu positionieren, welcher nicht als erstes anvisiert wird, kann dazu führen, dass Besucher keine Anfragen abschicken. Mit einer Coverage Grafik wird die Fokussierung des Besuchers noch deutlicher. Eine Website, welche den Besucher nicht optimal „abholt“, muss im Bereich der Usability optimiert werden. Andernfalls ist der Besucher so schnell, wie er gekommen ist wieder weg und nicht nur für immer verloren, sondern schadet im schlimmsten Fall als „Negativ-Multiplikator“ Ihrer Reputation.

Professionelle Eyetracking Analysen geben Ihnen Aufschluss darüber, wohin die Besucher Ihrer Website zuerst schauen. Ist es Ihr Anfrageformular, Ihr DIN ISO Siegel für das Qualitätsmanagement oder schlicht eine Grafik, welche Sie als unbedeutende Stimmungsgrafik eingesetzt haben? Erkenntnisse aus Eyetracking Analysen können für die Usability Optimierung verwendet werden. Wenn Sie wissen, dass 88% Ihrer Besucher zunächst nach oben links schauen (stark vereinfacht ausgedrückt), werden Sie womöglich dort etwas platzieren, das für Sie von besonderer Bedeutung ist. In einem Fall haben wir dem Kunden empfohlen, die für sein Geschäft so konditionale Zertifizierung statt dem Logo an dieser Stelle der Präsenz einzusetzen.

Bei Eyetracking Analysen gibt es das Ausgangsbild (also die IST-Situation, vereinfacht: Ihren aktuellen Auftritt), die Wahrnehmungskarte, die Aufmerksamkeitskarte und die Hotspots. Wie das in der Praxis einer Agentur aussehen kann, zeigen wir Ihnen in den Tabs unten.

Die Wahrnehmungskarte

Welche Bereiche nehmen Nutzer in den ersten Sekunden überhaupt wahr?
Webseiten bleiben heute meist nur wenige Augenblicke, einen Nutzer zu überzeugen. Mit der Wahrnehmungskarte erkennen Sie sofort, welche Bereiche Nutzer in diesen entscheidenden Sekunden wahrnehmen werden.

Die Aufmerksamkeitskarte

Welche Elemente Ihrer Webseite erzeugen am meisten Aufmerksamkeit?
Sind die entscheidenden Elemente Ihrer Webseite wie Logo, Call-to-Action und Navigationsleisten aufmerksamkeitsstark genug? Wo sollten Sie optimieren? Die Aufmerksamkeitskarte ist perfekt für das Fine-Tuning Ihres Webdesigns.

Die Hot Spots

Die Hot Spot Karte kombiniert Elemente
Die Hot Spot Karte kombiniert Elemente aus der Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungskarte und dient primär einer weiteren, schnellen Übersicht über die Ergebnisse. So erkennen Sie sofort die 10 aufmerksamkeitsstärksten Bereiche im Überblick…

Jetzt 7 Tipps für eine bessere Usability ansehen!


Weiteres zum Thema Online Marketing

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen