Online Marketing
neue-mete-description-google-snippets

Neue Länge für die Meta Description bei Google. Was ist jetzt zu tun? Wir verraten es Ihnen.

Neuerungen bei der Description in den Snippets

Der Trend zu einem verbesserten Nutzerkomfort hat nun auch die Description erreicht, die in den Snippets der Suchmaschinen angezeigt wird. Die jüngsten Änderungen sorgen für zusätzliche Möglichkeiten, die Vorschau in den SERPs für Nutzer interessanter zu machen.
Ohne große Publicity hat nicht nur Google eine Änderung bei der Anzeige der Description in den Suchergebnissen ausgerollt. Sie fiel nur dadurch auf, dass die Snippets etwas umfangreicher als noch zum Jahresende 2017 sind. Dort wurde die anzeigbare Zeichenzahl verdoppelt. Ein prüfender Blick auf die Suchergebnisse bei Bing zeigt, dass auch Microsoft in der hauseigenen Suchmaschine die Änderungen übernommen hat. Andere Suchmaschinen halten an der Tradition der kurzen Seitenbeschreibungen fest. Dazu gehört beispielsweise DuckDuckGo, wo nicht einmal die vor den Google-Änderungen nutzbare Zeichenzahl zur Verfügung steht.

Wie viele Zeichen hat eine optimale Description jetzt?

Die konkrete Zahl der angezeigten Zeichen lässt sich nicht genau ermitteln, denn sie hängt offenbar auch von der Anzahl der enthaltenen Satzzeichen und Leerzeichen sowie der Breite der verwendeten Buchstaben ab. Bei unseren Praxistests haben wir zwischen 313 und 318 Zeichen in den eingeblendeten Descriptions gezählt. Es ist somit davon auszugehen, dass bei einer eigens für die Suchergebnisse verfasste Inhaltsbeschreibung im besten Fall 300 Zeichen inklusive Satz- und Leerzeichen genutzt werden können. Wer „auf Nummer sicher“ gehen möchte, sollte sich auf 290 Zeichen beschränken.

Diese etwas reduzierte Anzahl ergibt sich aus einem einfachen Fakt: Wer in seinen Einstellungen dafür gesorgt hat, dass vor der eigentlichen Beschreibung das Datum der Veröffentlichung mit angezeigt wird, muss 13 Zeichen von der verfügbaren Gesamtkapazität abziehen. Dabei handelt es sich um die zum Datum gehörenden acht Ziffern und zwei Punkte. Außerdem müssen zwei Leerzeichen und ein Bindestrich als Übergang zur eigentlichen Description berücksichtigt werden.

Haben die Änderungen Auswirkungen auf die einzelnen Ergebnisseiten?

Dort haben wir bei unseren Checks zumindest beim Platzhirsch Google keine Hinweise auf Veränderungen durch die verlängerte Description gefunden. Google zeigt nach wie vor zehn Ergebnisse des organischen Rankings pro Ergebnisseite an. Bei Bing sieht es etwas anders aus, denn die Anzahl der nicht bezahlten Suchergebnisse unterscheidet sich mittlerweile zwischen der ersten Ergebnisseite und den weiteren Seiten mit organischen Suchergebnissen. Bei den meisten Suchbegriffen erscheinen auf der ersten Seite sieben und auf den weiteren Seiten zehn Ergebnisse, für deren Platzierung keine Gebühren bezahlt werden.

Welche Vorteile bringt eine umfangreichere Description?

Welches der angezeigten Suchergebnisse bevorzugt angeklickt wird, hängt einerseits von der Platzierung und der Popularität der Domain ab. Als zweiten Schritt prüfen die Nutzer der Suchmaschinen die angezeigten Inhaltsbeschreibungen. Mit den jüngsten Änderungen ermöglichen Google und Bing detaillierte Beschreibungen. Dieses Potential sollte von den Betreibern von Websites im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung auch intensiv genutzt werden. Je besser die Description ist, desto neugieriger sind die Nutzer der Suchmaschinen. Eine gute Inhaltsbeschreibung trägt deshalb entscheidend zur Steigerung der Besucherzahlen bei.

Google stellt nunmehr auch in der Description die Fähigkeiten zur Erkennung sprachlicher Zusammenhänge unter Beweis. Die in der Description erscheinenden Suchbegriffe der Nutzer werden fett markiert. Dort fällt mittlerweile auf, dass Google die identische Bedeutung, beispielsweise der Begriffe „Finanzierung“ und „finanzieren“, erkennen kann.

Lassen Sie sich jetzt von uns individuell beraten.

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen