Glossar

VG Wort

Die Verwaltungsgesellschaft Wort, oder kurz auch als VG Wort bezeichnet, wurde im Jahr 1958 auf eine Initiative des Verbands deutscher Schriftsteller ins Leben gerufen. Nachdem sie anfänglich als eingetragener Verein tätig war, erhielt sie später eine staatlich anerkannte Rechtsfähigkeit. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Verwaltung der Tantiemen, die aus so genannten Zweitverwertungsrechten fällig werden. Diese Zweitverwertungsrechte gibt es sowohl bei Filmen als auch bei Büchern und bei Texten, die im Internet veröffentlicht werden. Sie ergeben sich auf der Grundlage der Bestimmungen des Urheberrechts, seit deren Veränderungen im Jahr 1972 der VG Wort eine noch größere Bedeutung zukommt.

Welche Zweitverwertungsrechte verwaltet die VG Wort?

Als Zweitverwertung werden alle Vorgänge bezeichnet, bei denen Werke der genannten Art kopiert, vermietet oder verliehen werden. So müssen beispielsweise die Pressevertriebe Abgaben an die VG Wort entrichten, wenn sie die in ihrem Portfolio befindlichen Publikationen an Lesezirkel anbieten. Vor allem von den niedergelassenen Ärzten werden derartige Lesezirkel gern für die Bestückung ihrer Wartebereiche in Anspruch genommen. Auch die Ausleihe in öffentlichen Bibliotheken stellt eine Zweitverwertung von Printmedien oder Datenträgern dar. Auch dafür kassiert die VG Wort Entgelte.

Eine Besonderheit stellen die Inhalte des Internets dar. Dort besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Publikationen in ausgedruckter Form oder als digitale Kopie weiterverwendet werden. Eine weitere Form der Zweitverwertung findet sich in Form des Kopierens oder Scannens von Zeitungsartikeln oder Buchinhalten. Mit einem Brenner können darüber hinaus auch Kopien von Datenträgern erstellt werden, was ebenfalls eine Art der Zweitverwertung darstellt, für die von der VG Wort Gebühren kassiert werden. Das Pendant zur VG Wort für Musikschaffende ist in Deutschland die GEMA.

Wer muss Abgaben an die VG Wort zahlen?

Neben den Bibliotheken und Pressevertrieben gehören die Hersteller von Druckern, Scannern und Multifunktionsgeräten zu denjenigen, von denen die so genannte Urheberrechtsabgabe entrichtet werden muss. Für den Nutzer ist das uninteressant, da diese Abgabe im Kaufpreis bereits mit enthalten ist. Das gilt auch für alle Arten von Geräten, mit denen sich Musikkassetten, Videokassetten sowie Datenträger wie CD, DVD und Blu-ray kopieren lassen. Auch dort wird eine pauschale Abgabe erhoben, die auf den Konten der VG Wort landet.

Wie werden die Einnahmen der VG Wort verteilt?

Von den erzielten Einnahmen werden zuerst einmal die Aufwendungen abgezogen, die für die Arbeit der VG Wort notwendig sind. Außerdem finanziert die VG Wort die Leistungen der Künstlersozialkasse, kurz KSK, mit. Weitere Teile der Einnahmen fließen in den Förderungs- und Beihilfefonds Wissenschaft, das Autorenversorgungswerk sowie einen Fonds, aus dem Unterstützungen an bedürftige Verleger und Autoren gezahlt werden. Die danach übrig gebliebenen Einnahmen werden an die Inhaber der Verwertungsrechte nach Urheberrechtsgesetz gezahlt. Welcher Verteilerschlüssel dabei angewendet wird, beschließt die Mitgliederversammlung der Verwertungsgesellschaft Wort.

Wie profitieren Autoren im Internet von den Einnahmen der VG Wort?

Webautoren gehören zu denjenigen, die über die Künstlersozialkasse als „sonstige Publizisten“ versichert werden können. Außerdem können sie ihre Inhalte bei der VG Wort melden und Tantiemenzahlungen erhalten. Davon haben bereits mehrere Hunderttausend Autoren Gebrauch gemacht. Die Anmeldung ist kostenlos und wird Autoren für Texte im Internet mit dem System METIS sehr einfach gemacht. Das Kürzel steht für „Meldesystem für Texte auf Internetseiten“. Über METIS können die Autoren ebenfalls kostenlose Zählmarken beziehen, mit denen Texte auf Websites und auch als PDF zum Download bereitgehaltene Dokumente markiert werden können. Die Anteile am Tantiementopf der VG Wort richten sich nach der Häufigkeit der Zugriffe und der Wahrscheinlichkeit, dass die Inhalte ausgedruckt und weiterverwendet werden. Wer mit seinen Texten auf der Website über die Urheberrechtsabgabe Geld verdienen möchte, sollte deshalb mit einer guten Suchmaschinenoptimierung für einen hohen Traffic sorgen.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "VG Wort" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen