Glossar

TinyMCE

Bei TinyMCE handelt es sich um einen Editor für die Inhalte von Websites, dessen erste Version im Jahr 2004 veröffentlicht wurde. Er lässt sich mit der Lizenz GNU LPL nutzen und arbeitet plattformunabhängig nach dem Prinzip WYSIWYG. Das Kürzel bei TinyMCE steht für Tiny Moxiecode Content Editor. Programmiert wurde der Editor in JavaScript. Die Benutzeroberfläche orientiert sich an der zum Officepaket von Microsoft gehörenden Textverarbeitung. Systemanforderungen werden von TinyMCE nur beim Client gestellt. Der Browser muss zwangsläufig JavaScript unterstützen, um den Editor verwenden zu können. Anforderungen an den Server werden nur dann gestellt, wenn Erweiterungen wie MCFileManager, MCImageManager oder PHP Spellchecker genutzt werden sollen.

Die Einsatzgebiete und Ziele des Editors TinyMCE

Das mit Abstand wichtigste Einsatzgebiet von TinyMCE sind die laienfreundlichen Content Management Systeme für die Pflege der Inhalte von Websites durch den Laien. Deshalb ist der Editor TinyMCE beispielsweise bei der Installation von WordPress serienmäßig mit enthalten. Auch in den Content Management Systemen Plone, Joomla und Contao kann der Editor TinyMCE eingesetzt werden. Der Vorteil der Anwendung des WYSIWYG-Prinzips bei diesem Editor liegt darin, dass der Nutzer die von ihm neu eingepflegten oder geänderten Inhalte bereits im Editor so angezeigt bekommt, wie sie später auch im Browser erscheinen. Das macht die ergänzende Nutzung der in den Content Management Systemen außerdem integrierten Vorschau-Funktion überflüssig.

Die möglichen Formatierungen mit TinyMCE

Der WYSIWYG-Editor TinyMCE unterstützt eine Vielzahl möglicher Formatierung, die über das Markieren der Textpassagen und das Anklicken der jeweiligen Option blitzschnell aktiviert werden können. So lassen sich Textpassagen wahlweise in Fettschrift oder als Kursivschrift darstellen. Ähnlich wie Word bietet TinyMCE die Ausrichtung des Texts links, rechts, mittig oder im Blocksatz an. Auch Unterstreichungen und Durchstreichungen können mit dem Editor vom HTML-unkundigen Nutzer schnell gesetzt werden. Eine gute und für die Suchmaschinenoptimierung wichtige Strukturierung der Texte durch verschiedene Ebenen der Überschriften und Einzüge ist mit TinyMCE ebenfalls möglich. Der Editor vereinfacht die Nutzung von Sonderzeichen und das Einfügen des Tags „Weiterlesen“ auf Übersichtsseiten. Wer im Interesse der Suchmaschinenoptimierung Backlinks setzen möchte, bekommt dies vom TinyMCE ebenfalls sehr einfach gemacht. Viele Formatierungsarten lassen sich bei dieser Art des WYSIWYG-Editors mit Tastaturkürzeln aktivieren.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "TinyMCE" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen