Glossar

Exalead

Die Suchmaschine Exalead entstand im Rahmen des 2005 zwischen Gerhard Schröder und Jaques Chirac vereinbarten Forschungsprojekts „Quaero“, das zum Jahresende 2013 beendet wurde. Anlass der Entwicklung von Exalead war eine Ankündigung von Google, in der eigenen Suchmaschine eine Volltextsuche in digitalisierten Büchern möglich zu machen. Mit Exalead sollte ein Pendant mit dem Fokus auf europäischer Literatur geschaffen werden. Die erste Version von Exalead erschien im Jahr 2004. Bereits zwei Jahre später enthielt der Index der Suchmaschine einen Bestand von vier Milliarden Seiten. Bis zum Erscheinen der zweiten Version von Exalead im Herbst 2006 war die Indexierungsdatenbank bereits bis auf acht Milliarden Einträge angewachsen. Im Sommer 2014 waren 16 Milliarden Seiten im Index von Exalead erfasst.

Welche Extras hat die Suchmaschine Exealead zu bieten?

Eine Besonderheit von Exalead besteht darin, dass der Nutzer die Suchergebnisse in mehreren Stufen einschränken kann. Dafür stehen beispielsweise folgende Optionen zur Auswahl:
• Exact Phrases
• Exact Words
• Optional Terms
• Exclude Terms
• Proximity Search
• Logic
• Phonetic Search
• Approximate spelling Search

Das bedeutet, dass der Nutzer von Exalead nicht an die Vorgaben der Algorithmen der Suchmaschine gebunden ist. Die Approximate spelling Search ist beispielsweise dann nützlich, wenn fremdsprachliche Inhalte gesucht werden und der Nutzer die genaue Schreibweise der verwendeten aufzufindenden Keywords nicht kennt. Über die Option „Logic“ können Suchen mit „und“- sowie „oder“-Verknüpfungen durchgeführt werden. Über die „Exclude Terms“-Option lassen sich Ergebnisse mit unerwünschten Begriffen herausfiltern. Wer zum Beispiel technische Informationen zur Fernsehern sucht und keine Verkaufsangebote angezeigt haben möchte, kann die Inhalte blockieren, in denen die Keywords „kaufen“ und „bestellen“ enthalten sind. Auch bietet Exalead eine auf die Datenbanken von Wikipedia eingegrenzte Suchfunktion an.

Die Eingrenzung der Fundorte und Zeiten bei Exalead

Während vergleichsweise Google die jeweils aktuellsten Ergebnisse in einer besonderen Rubrik namens Google News darstellt, kann der Nutzer von Exalead individuell bestimmen, aus welchem Zeitraum er Publikationen auf Websites angezeigt haben möchte. Auch die Art der verwendeten Quellen kann er nach eigenen Wünschen festlegen. Dabei lassen sich folgende Auswahlkriterien ein- oder ausschließen:
• Site Search
• Title Search
• URL Search
• Link Search

Einen hohen Nutzerkomfort bietet Exalead auch dadurch, dass bereits in den Suchergebnissen eine Minivorschau der zu den Suchanfragen passenden Websites dargestellt wird.

Was bedeuten die Besonderheiten von Exalead für die SEO?

Möchten Experten für Suchmaschinenoptimierung die Extras von Exalead mit berücksichtigen, sollten sie einerseits auf die kluge Auswahl der Bezeichnung einer Domain und auf eine geschickte Wahl der Titel achten. Hier müssen bei einer Optimierung auf Exalead die wichtigsten Keywords unbedingt mit auftauchen. Um Nutzer immer wieder auf die eigenen Inhalte zu lenken, sollte das Webdesign einen hohen Wiedererkennungswert haben. Beachtenswert ist bei der Suchmaschinenoptimierung ebenfalls, dass Exalead spezielle Suchen nach Fotos und Videos unterstützt. Hier spielt vor allem die Arbeit mit den Meta-Tags eine wichtige Rolle. Die bei Exalead stufenweise mögliche Eingrenzung der zu berücksichtigenden Suchbegriffe macht es notwendig, die Keywords in verschiedenen Varianten in die Inhalte der Websites einzubinden. Damit können ohnehin Vorteile bei durchweg allen Suchmaschinen bewirkt werden, da nicht jeder Nutzer bei der Suche nach gleichen Inhalten auch identische Kombinationen der Suchbegriffe verwendet.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Exalead" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen