Glossar

Dolphin

Bei Dolphin handelt es sich um einen Browser. Allerdings wurde er speziell für mobile Endgeräte entwickelt, namentlich für die Betriebssysteme Android, bada und Apple iOS. Basierend auf WebKit hat der mobile Browser auch einige Versionen, in der er mit einer eigenen Engine arbeitet. Dolphin wurde von der Firma Mobotap Inc. entwickelt. Das Hauptprogramm hört auf den Namen Dolphin Browser, jedoch gibt es noch eine Mini-Version für Android und eine für Tablet-Computer. Dolphin unterstützt die Gestensteuerung, sowie Add-ons und seit Version 10.1 auch Designs und Flash.

Dolphin für verschiedene Plattformen

Dolphin ist, wie bereits erwähnt, für verschiedene Plattformen erhältlich. Ab Android 2.0.1 gibt es den Dolphin Browser. Er kann mit Add-ons erweitert werden und unterstützt Flash. Mit Einführung der Version 10.0.4 hat man die Übersetzungen verbessert und seit Version 10.1.0 kann man auch Designs nutzen. Mit diesen lässt sich zum Beispiel die Browseroberfläche farblich anpassen. Ältere Android-Mobilgeräte können den Dolphin Browser Mini nutzen. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Version, die ab Android 1.6 genutzt werden kann.

Der Browser Dolphin for iPhone wurde für das Betriebssystem Apple iOS entwickelt und kann auf dem Apple iPhone und dem iPod touch verwendet werden. Auf dem iPad ist Dolphin for iPad funktionsfähig. Allerdings muss iOS 4.3 oder höher vorhanden sein. Außerdem gibt es den Dolphin Browser für das Betriebssystem bada von Samsung. Hierfür wurde von Samsung eigens eine Dolphin-Version entwickelt, die als Standardbrowser dient. Die letzte Version davon ist Dolphin 2.0.

Was kann der Dolphin Browser?

Der Dolphin Browser kann verschiedene Add-ons nutzen, die sich aus dem Google Play Store herunterladen lassen. Ein Beispiel ist das Add-on Web to PDF, das es erlaubt, Webseiten im PDF-Format auf dem internen Speicher zu sichern. Mit dem Add-on Dolphin Screen Cut lassen sich Screenshots erstellen, die anschließend in den sozialen Netzwerken veröffentlicht bzw. gespeichert werden können. Eine Verbesserung der Surfgeschwindigkeit wird mit Browse Faster for Dolphin geboten, wobei das Add-on dafür sorgt, dass laufende Tasks beendet werden. Mit dem Add-on Dolphin Translate können Webseiten mit dem Google Übersetzer übersetzt werden, ohne dass dieser eigens aufgerufen werden muss. Mit Dolphin.fm kann man das Radioprogramm von Last.fm während des Surfens abspielen. So ließe sich die Liste der verfügbaren Add-ons noch beliebig fortsetzen.

Seit August 2012 gibt es zudem den Dolphin Browser Beta, der mit einer extra entwickelten HTML5-Rendering-Engine daher kommt. Die Seite html5test.com gibt an, dass diese Version 450 von 500 möglichen Punkten erreicht. Damit gehört sie zu den am besten kompatiblen und schnellsten Versionen für Android, die HTML5-fähig sind. Wer diese Version des Dolphin Browsers nutzen will, aber eine andere installiert hat, kann die Engine mit dem Add-on Dolphin Browser Jetpack nachrüsten.

Was man sonst noch zum Dolphin Browser wissen sollte

Im Oktober 2011 wurde auch negative Kritik an dem Browser Dolphin laut. Vor allem Datenschützer bemängelten, dass jede von den Usern aufgerufene URL im Klartext an einen Server der Entwickler gesendet würde. Diese gaben in einem Blogeintrag an, dass dies für das Feature Webzine nötig sei. Gleichzeitig erklärte man, dass die Daten nicht dauerhaft gespeichert würden. Zudem wurde die Tracking-Funktion in Version 7.0.2 deaktiviert. Der Dolphin Browser wurde zehn Millionen Mal heruntergeladen. Damit zählt er zu den am weitesten verbreiteten Browsern für Android. Im Google Play Store wurde der Browser mit 4,6 von fünf Punkten durchschnittlich bewertet. Mehr als 1,8 Millionen Nutzer haben sogar schon eine Bewertung zum Browser abgegeben. Auch auf iOS wurde der Browser bereits zehn Millionen Mal heruntergeladen und mehr als 18.000 Mal rezensiert.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Dolphin" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen