Glossar

Contiki

Contiki ist ein Betriebssystem, das mit einer BSD-Lizenz allerdings derzeit leider nur in englischer Sprache angeboten wird. Interessant ist Contiki für die Fachleute für Webdesign und Programmierung von Websites deshalb, weil das Betriebssystem einen integrierten Webbrowser mitbringt, und auch auf 8-Bit-Systemen installiert werden kann. Entwickelt wurde es von Adam Dunkels für Systeme mit geringen Kapazitäten. Vor allem der Anspruch an den vorhandenen Arbeitsspeicher ist extrem niedrig. Damit wird die Nutzung der Inhalte des Internets auch von Computern älterer Baujahre aus möglich.

Auf welchen Rechnern läuft Contiki?

Sogar wer sich zu den Fans des Commodore C64 und Commodore 128 zählt, kann sich mit dem Browser von Contiki theoretisch die Inhalte des Internets zugänglich machen. Das gilt analog auch für die Atari-Reihe. Wird Contiki installiert, ist der Zugriff auf Websites mittlerweile sogar vom Gamyboy aus möglich. Weitere Beispiele für den Einsatz von Contiki samt Webbrowser sind die Sony PlayStation, Sega Dreamcats, Sharp Wizard sowie Tandy CoCo und Sentilla JCreate. Die ersten Apple-Computer der ab 1977 veröffentlichen Baureihe Apple II können mit Contiki internetfähig gemacht werden.

Welche weiteren Besonderheiten und Entwicklungen bietet Contiki?

Das Betriebssystem Contiki mit integriertem Browser wird noch immer entwickelt. Im Spätherbst 2013 erschien die Version 2.7. Sie brachte eine entscheidende Verbesserung, denn ab dieser Version bietet Contiki auch eine Unterstützung für die Adressierung nach dem Standard IPv6. Das Protokoll TCP/IP wird von diesem Betriebssystem native durch den TCP/IP-Stack sowie eine grafische Schnittstelle unterstützt. Interaktionen mit den Inhalten der Websites werden bei Contiki mit der VNC-Technologie realisiert. Der Kernel von Contiki arbeitet mit einer Ereignissteuerung mit Protothreads, die keinen eigenen Stapelspeicher benötigen. Adam Dunkels hat diese Steuerung bei seinem schlichten und anspruchslosen Betriebssystem ANSI-C-konform umgesetzt. Das erspart die Notwendigkeit der Umsetzung in eine Maschinensprache. Ein weiterer Vorteil von Contiki ist, dass der Rechner ohne ergänzende Programmmodule auch als Webserver genutzt werden kann.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Contiki" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen