Glossar

Backup

Als Backup wird allgemein die Datensicherung bezeichnet. Beim Backup für eine Website handelt es sich um eine Sicherheitskopie, die entweder auf einer speziellen Partition der Festplatte des Servers oder auf einem anderen Rechner abgelegt werden kann. Aus dieser Sicherheitskopie ist eine komplette Reinstallation einer Website möglich, die in der Fachsprache als Restore bezeichnet wird. Dabei erfolgt bei Content Management System wie WordPress lediglich eine Sicherung der dazugehörigen Datenbank, in der sowohl die Inhalte als auch die vorgenommenen Einstellungen gespeichert werden. Die Software WordPress wird im Backup nicht mit gesichert.

Welche Formen gibt es beim Backup für eine Website?

Grundsätzlich wird in den Hot Backup und den Cold Backup unterschieden. Beim Hot Backup wird eine Sicherungskopie von den Datenbanken erstellt, während sie in Betrieb sind. Das heißt, es handelt sich in diesem Fall um eine Sicherung der Daten in Echtzeit, die von der Software des Servers automatisch im Hintergrund durchgeführt wird. Um diesen Vorteil nutzen zu können, sollte man sich für seine Website einen Vertrag sichern, in dem so genannter Backspace enthalten ist. Dieser Speicherplatz wird in der Regel auf einer separaten Festplatte bereitgehalten. Ein Cold Backup wird erstellt, wenn das System gerade einmal nicht aktiv ist. Das bedeutet, dass ein Content Management System dafür in den Wartungsmodus geschaltet werden muss. Liegt die Website nur auf einem Server, ist sie in dieser Zeit nicht erreichbar. Das zieht für die Suchmaschinenoptimierung die Notwendigkeit nach sich, die komplette Website im optimalen Fall auf mehreren Servern parallel zu hinterlegen. In der Regel sind die Verträge der Hosts dann so gestaltet, dass nur auf dem Hauptserver Änderungen an den Inhalten vorgenommen werden können, die dann in lastarmen Zeiten auf die anderen Server übertragen werden.

Welche Rolle spielen RPO und RTO für das Backup?

Das Kürzel RTO steht für Recovery Time Objective. Dabei handelt es sich um die Zeit, die notwendig ist, um ein System oder eine Website wieder betriebsbereit zu machen. Ist eine informatorische Website einmal für einen Tag nicht verfügbar, dürfte der Schaden bei Weitem nicht so groß sein als wenn ein umfangreicher Onlineshop offline ist. Deshalb spielt das Backup bei der On-Page-Optimierung eines Onlineshops eine besonders große Rolle. Längere Ausfallzeiten sind im Interesse der Suchmaschinenoptimierung und für einen kontinuierlich stabilen Traffic auf einer Website ohnehin zu vermeiden.

Mit der Abkürzung RPO für Recovery Point Objective wird angegeben, welche Datenverluste bei einer eventuell notwendigen Disaster Recovery, also der Wiederherstellung der Daten nach einer technischen Panne, in Kauf genommen werden sollen. Davon ist wiederum abhängig, in welcher Art ein Backup stattfinden muss. Ändern sich die Daten schnell und gehen Datenverluste mit hohen ökonomischen Verlusten einher, sollte eine permanente Hintergrundsicherung über einen Hot Backup erfolgen. Regelmäßige Intervalle können beim Backup nach verschiedenen Kriterien festgelegt werden, wobei sich die Datensicherung auf verschiedenen Speichermedien nach dem Prinzip der „Türme von Hanoi“ als sehr praktikabel erwiesen hat.


Interessiert? Erfahren Sie mehr zum Thema "Backup" - kontaktieren Sie uns jetzt

We create for You

Unter der Überschrift „Kreation“ vereinen wir die 4 Kernkompetenzen von baseplus®: Das Design, die Entwicklung, das Online Marketing und Print, in der jeweils anmutenden Farbe. Das konsequente Color-Coding dient der optimierten Benutzerführung, die Claims kommunizieren jeden Bereich zusätzlich.

Klicken Sie hier, um zu sehen was wir meinen